15 Setra S 531 DT für Scherer

Die Doppelstockbusse liefern über GPS-Technik aktuelle Fahr- und Standortdaten in Echtzeit an Leitstelle und Verkehrsverbund.

Die Dreiachser sind mit jeweils 79 Sitz- und zwei Behindertenplätzen ausgestattet und verfügen über eine 1,10 m breite einflügelige hintere Tür mit Klapprampe. (Foto: Daimler Truck AG)
Die Dreiachser sind mit jeweils 79 Sitz- und zwei Behindertenplätzen ausgestattet und verfügen über eine 1,10 m breite einflügelige hintere Tür mit Klapprampe. (Foto: Daimler Truck AG)
Claus Bünnagel

Die Scherer Reisen Omnibus Gesellschaft mbH hat 15 neue Setra-Doppelstockbusse in ihren Fuhrpark aufgenommen. Die S 531 DT werden im Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) von Burgen nach Koblenz sowie auf der Schnellbuslinie von Koblenz nach Polch eingesetzt. 

79 Sitzplätze

Die Dreiachser sind mit jeweils 79 Sitz- und zwei Behindertenplätzen ausgestattet und verfügen über eine 1,10 m breite einflügelige hintere Tür mit Klapprampe. Die Reisebusse haben einen digitalen Fahrscheindrucker an Bord und liefern über GPS-Technik aktuelle Fahr- und Standortdaten in Echtzeit an Leitstelle und Verkehrsverbund.

Das im rheinland-pfälzischen Gemünden ansässige Familienunternehmen, das in der zweiten Generation geführt wird, hat über 100 Fahrzeuge der Marke Setra im Einsatz. Neben den Linienfahrten bietet der 1973 gegründete Betrieb Reisen durch ganz Europa an.