Bussitze: Franz Kiel legt Reisesitz "Avance X" neu auf

Nachfolgemodell ist laut Hersteller ab 2018 in drei Komfortlevels erhältlich.
In sportlichem Design: Die Franz Kiel GmbH bezieht ihren neuen Reisesitz Avance X unter anderem mit Vollleder für die Luxus-Klasse. (Foto: Kiel)
In sportlichem Design: Die Franz Kiel GmbH bezieht ihren neuen Reisesitz Avance X unter anderem mit Vollleder für die Luxus-Klasse. (Foto: Kiel)
Uta Madler

Ab 2018 soll eine neue Reisesitzgeneration "Avance X" der Franz Kiel GmbH, Hersteller von Sitzsystemen für Nutzfahrzeuge mit Sitz in Nördlingen, in Serie gehen. Die Modelle soll es künftig in drei Komfortlevels ("Basic", "Comfort" und "Luxury") geben. Die Basic-Version verfügt über eine einfache Stoffpolsterung mit Wangen und Kopfteil aus Leder. Der Sitz hat die für alle Avance X einheitlichen Tisch-und Zeitungsnetz-Optionen, aber modellspezifische Griffe mit Kleiderhaken.

Mehr Fahrgastsicherheit in der Oberklasse

In der Comfort-Version sind Sitzkissen und Rücken mit Leder gepolstert ebenso wie das Kopfteil, das nach Herstellerangaben breiter als im Grundmodell ausfällt. Der Sitz hat einen Beckengurt sowie ein Gummiklemmband hinten an der Kopfstütze („Smart Fix“), das die Befestigung beispielsweise eines Smartphones oder einer Brille erlaubt. Die Luxury-Version ist in Vollleder erhältlich und das Kopfteil mit einer beweglichen und höhenverstellbaren Kopfstütze versehen. Für erhöhte Fahrgastsicherheit sorgen metallische Baugruppen im Rücken und Kissen des Sitzes. Auf Wunsch ist die Integration einer USB-Steckdose und eines Monitors möglich.

Zehn Prozent leichter

Im Vergleich zum Vorgänger ist die neue Generation darüber hinaus um zehn Prozent leichter. Inklusive Anbauteile wiegen die Modelle im Schnitt 26 Kilogramm.

Printer Friendly, PDF & Email