Die ersten Microbusse gehen nach Sachsen

In Mitweida sind künftig Microbusse von Göppel im Einsatz
Printer Friendly, PDF & Email
Redaktion (allg.)
Die sächsische Regiobus Mittweida, der Landkreis Mittelsachsen und die Stadt Burgstädt gemeinsam drei Microbus-Fahrzeuge der Göppel Bus GmbH angeschafft. für das Microbus-Konzept entschieden. Gut ein Jahr nach der Deutschland-Präsentation des Microbusses hat Göppel Bus GmbH als exklusiver Vertriebspartner des französischen Herstellers Gruau damit die ersten drei Microbus-Fahrzeuge ausgeliefert. Die drei Partner aus Sachsen sind überzeugt, dass das neue Verkehrskonzept einem modernen und kundenorientierten ÖPNV entspricht: „Die neuen Busse werden von der Größe her unserem neuen Stadtbussystem gerecht – und sie sehen auch noch modern aus. Außerdem hat uns die Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge überzeugt“, sagt Ulrich Reichel, Prokurist bei der Regiobus Mittweida, dem busplaner. Zur Erinnerung: Mit 21 Fahrgastplätzen, darunter zehn Sitzplätzen, zeigt sich das nur 5,4 Meter kurze Fahrzeug komplett niederflurig. Seit dem 15. Dezember sind die neuen Kleinbusse im 30-Minuten-Takt durch Burgstädt fahren und so alle wichtigen Plätze der Stadt miteinander verbinden. Um den Bürgern das neuartige Fahrzeug schmackhaft zu machen, erhalten sie in den ersten Tagen eine Bus-Tageskarte zum Preis eines Einzelfahrscheins.