Neuer Reifen für städtische Großraumshuttles

Continental hat den neuen Sommerreifen VanContact Ultra speziell für Transporter entwickelt, die vor allem im städtischen Umfeld unterwegs sind.

Mit dem VanContact Ultra möchte sich Continental ein Stück vom wachsenden Markt innerstädtischer Großraumshuttles eine größere Scheibe abschneiden. (Foto: Continental)
Mit dem VanContact Ultra möchte sich Continental ein Stück vom wachsenden Markt innerstädtischer Großraumshuttles eine größere Scheibe abschneiden. (Foto: Continental)
Claus Bünnagel
(erschienen bei taxi heute von Dietmar Fund)

Für wirtschaftliches Fahren auch im städtischen Umfeld will Continental seinen neuen Sommerreifen VanContact Ultra entwickelt haben. Er ist für Transporterbaureihen mit Felgen zwischen 15 und 17 Zoll Durchmesser gedacht und kommt mit Geschwindigkeitsfreigaben bis zu 210 km/h. Zunächst ist er in 20 Dimensionen erhältlich.

Ein äußeres Kennzeichen des neuen Reifens sind verstärkte Seitenflanken, die auch im städtischen Einsatz von Großraumshuttles auf Transporter-Basis Vorteile bringen. Schließlich haben sie häufig ungewollten Bordsteinkontakt.

Die geschlossene Außenschulter des VanContact Ultra soll wie die Gummimischung zu einer hohen Laufleistung bei niedrigem Rollwiderstand beitragen. In den äußeren Rinnen weist der Sommerreifen so genannte Steinstopper auf. Sie sollen eine Verzahnung mit dem Gummi verhindern und dafür sorgen, dass aufgefangene Steine schnell wieder ausgeworfen werden.

Beim Bremsen auf nasser Fahrbahn soll der neue Reifen die Bestnote A des EU-Reifenlabels erhalten, beim Rollwiderstand und beim Abrollgeräusch die Note „B“.

Printer Friendly, PDF & Email