Werbung
Werbung
Werbung

RDA Group Travel Expos 2019 unter dem Motto „Living Culture!“

Die RDA-Veranstalter wollen mit dem gewählten Motto Aussteller motivieren, jede Art von Kultur in vielfältige Reiseerlebnisse zu verwandeln.

Die diesjährigen RDA-Expos stehen unter dem Motto „Living Culture!“
Die diesjährigen RDA-Expos stehen unter dem Motto „Living Culture!“
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Die beiden RDA Group Travel Expos, die in diesem Jahr vom 2. bis zum 3. April in Friedrichshafen in Friedrichshafen und vom 9. bis 10. Juli in Köln stattfinden, stehen unter dem Motto „Living Culture!“.

„Kultur ist das, was Menschen verbindet. Kultur ist das, was Erinnerungen weckt und nachhaltig beeindruckt. Kultur ist Tradition, Kultur ist Neugierde!“, davon ist RDA-Präsident Benedikt Esser überzeugt.

Seiner Ansicht nach bereichern aktive kulturelle Reiseinhalte die Bus- und Gruppentouristik in besonderer Weise und machen diese einzigartig und wertvoll. Dabei könne die Bandbreite beispielsweise von der Brauereibesichtigung über die Skulpturenausstellung am Rande eines populären Wanderwegs bis zum Besuch einer Schokoladenmanufaktur oder eines Parfümherstellers reichen. Auch für RDA-Hauptgeschäftsführer Dieter Gauf ist das Motto Programm. Mit dem Thema wolle man die Aussteller motivieren, „Authentizität und jede Art von Kultur- oder Subkultur in vielfältige Reiseerlebnisse zu verpacken“, erklärt er.

Fast alle Ausstellerplätze an beiden Standorten sind schon gebucht: In Friedrichshafen sind laut RDA-Angaben bereits über 90 Prozent, in Köln rund 80 Prozent der Vorjahresflächen belegt. Erstmals sind nun auch in Köln alle Aussteller in einer Halle konzentriert. Mit dem Konzept „Alles unter einem Dach“ habe man in Friedrichshafen „gute Erfahrungen gemacht“, so RDA-Präsident Esser. Mit rund 5.000 Fachbesuchern und 950 Ausstellern zählen die RDA Group Travel Expos nach eigenen Aussagen zu den führenden Messeformaten der europäischen Bus- und Gruppentouristik.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung