Global e-Mobility Leader-Preis für Solaris

Bei der Gala in Warschau wurde der polnische Bushersteller zum zweiten Mal nach 2019 ausgezeichnet.

Solaris ist ein Vorreiter für elektromobilen ÖPNV in Europa. Das wurde jetzt auch mit dem Global e-Mobility Leader-Preis gewürdigt. (Foto: Solaris)
Solaris ist ein Vorreiter für elektromobilen ÖPNV in Europa. Das wurde jetzt auch mit dem Global e-Mobility Leader-Preis gewürdigt. (Foto: Solaris)
Claus Bünnagel

Im Zuge der internationalen Konferenz Global e-Mobility Forum in Warschau wurde Solaris mit dem Global e-Mobility Leader-Preis für ihren Beitrag zur Entwicklung des emissionsfreien Verkehrs auf globaler Ebene ausgezeichnet. Im Vorjahr hatte der polnische Bushersteller den Polish e-Mobility Leader-Preis für seinen Beitrag zur Umwandlung des öffentlichen Verkehrs in Polen erhalten. Das Event, das Vertreter von Regierungen, Wissenschaftler und internationale Industrieführer zusammenbringt, ist zu einem Ort der Debatte über die Zukunft der E-Mobilität und des nachhaltigen Verkehrs geworden. Dank des Onlineformats konnte die Konferenz in diesem Jahr überall auf der Welt verfolgt werden. 

E-Busse: 40 % Anteil am Solaris-Gesamtverkauf

Die E-Bus-Flotte in Polen entwickelt sich sehr dynamisch. Im Zeitraum von Januar bis September 2020 betrug die Anzahl der in Polen zugelassenen Busse mit Elektroantrieb 116, was einen Zuwachs von 197 % im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum bedeutet. Solaris hatte einen entscheidenden Einfluss auf dieses Ergebnis. (Maciej Mazur, Managing Director des Polnischen Vereins für Alternative Kraftstoffe [PSPA] und Vize-Präsident des Europäischen Verbands für Elektromobilität [AVERE])

Seit einigen Jahren wächst die Zahl von verkauften und bestellten Solaris-Elektrobussen sehr dynamisch. Alleine im Jahr 2019 lieferte der Hersteller aus Bolechowo 162 Batteriebusse an seine Kunden aus. Emissionsarme und -freie Fahrzeuge machten letztes Jahr 40 % aller verkauften Einheiten aus.

Printer Friendly, PDF & Email