ADAC Tourismuspreis „Restart“ 2021 für Ausflugsticker Oberbayern

Platz eins auf dem Siegertreppchen in der Sonderkategorie „Restart“ – Tourismus Oberbayern München setzte sich mit seiner innovativen Besucherlenkung gegen 40 Mitbewerber durch.

Dank negativem Corona-Schnelltest konnten die glücklichen Gewinner für das Foto enger zusammenstehen - TOM-Präsident Klaus Stöttner (2.v.l.) und TOM-Geschäftsführer Oswald Pehel (2.v.r.) nahmen die Auszeichnung von ADAC Tourismuspräsident Karlheinz Jungbeck (r.) und ADAC Südbayern-Geschäftsführer Christoph Walter entgegen. (Foto: ADAC
Dank negativem Corona-Schnelltest konnten die glücklichen Gewinner für das Foto enger zusammenstehen - TOM-Präsident Klaus Stöttner (2.v.l.) und TOM-Geschäftsführer Oswald Pehel (2.v.r.) nahmen die Auszeichnung von ADAC Tourismuspräsident Karlheinz Jungbeck (r.) und ADAC Südbayern-Geschäftsführer Christoph Walter entgegen. (Foto: ADAC
Martina Weyh

Besucherlenkung ist derzeit das zentrale Thema im Deutschlandtourismus. Mit dem Ausflugsticker Oberbayern hat der Tourismus Oberbayern München (TOM) e.V. in enger Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und Partnern hier bundesweit Pionierarbeit geleistet geleistet – in kürzester Zeit wurde das digitale Tool zur Besucherlenkung entwickelt, das

  • Überfüllung an touristischen Hot Spots entgegenwirken,
  • die Erlebnisqualität für Gäste und Einheimische sichern,
  • sensible Naturräume schützen
  • und mehr Wertschöpfung in den dezentralen Regionen generieren

soll.

Preiswürdig

Dafür wurde Tourismusverband jetzt mit dem ADAC Tourismuspreis Bayern 2021 in der Sonderkategorie „Restart“ mit dem ersten Platz geehrt. Die neue Sonderkategorie wurde eigens für die vielen touristischen Konzepte geschaffen, die pandemiebedingt entwickelt worden sind. TOM konnte sich gegen 40 Mitbewerber durchsetzen.

So funktioniert der prämierte Ausflugsticker

Der Ausflugsticker Oberbayern ist ein digitales Tool zur Lenkung von Besucherströmen. Das Besucheraufkommen an zentralen Ausflugszielen wird dezentral und tagesaktuell durch die Destinationen in ein Live-Blog System mit Namen 24liveblog eingepflegt. Dadurch kann sich der Tagesgast rechtzeitig und unkompliziert im Vorfeld des Besuchs über die Frequenz und Kapazitäten an seinem Wunschziel informieren.

Noch unentschlossene Ausflugsgäste können sich zu neuen, bislang unbekannten Besuchszielen inspirieren lassen – dadurch werden Besucherströme entflochten und entzerrt.

„Das Gewinnerprojekt, der Ausflugsticker Oberbayern, ist ein wirkungsvolles, digitales Instrument zur Besucherlenkung, das innerhalb kürzester Zeit durch den TOM e.V. und 13 oberbayerische Destinationen umgesetzt wurde. Mit dem Ticker sollen große Menschenansammlungen in Naherholungsgebieten und bei beliebten Ausflugszielen vermieden und reduziert werden. Das innovative Leuchtturmprojekt wurde bereits auf ganz Bayern ausgeweitet und bietet damit einen echten Mehrwert für Gäste, Wirtschaft und Anwohner“, so ADAC Tourismuspräsident Karlheinz Jungbeck.

Intelligente Besucherlenkung mit Ausbaupotenzial

Der Ausflugsticker wurde vom TOM e.V. und seinen Mitgliedern im Zuge der Corona-Krise in kürzester Zeit entwickelt, um das Infektionsrisiko nach dem Shutdown effizient einzudämmen und eine bessere räumliche und zeitliche Verteilung von Besuchermengen zu erreichen. Im ersten Schritt wurde er als redaktionelles System aller Destinationen Oberbayerns aufgesetzt, mittlerweile ist der Ausflugsticker auf ganz Bayern ausgeweitet und von einem Datensystemanbieter neu programmiert. Mittel- bis langfristig soll er zu einer intelligenten Datenplattform zur digitalen Steuerung des Ausflugsverkehrs mit Echtzeitdaten weiterentwickelt werden.  

Der ADAC Tourismuspreis Bayern wird jährlich vom ADAC Bayern zusammen mit der Bayern Tourismus Marketing GmbH für touristische Leuchtturmprojekte in der Region verliehen. Ausgezeichnet werden Projekte in Bayern, die sich durch ihre Kreativität und Originalität von Mitbewerbern abheben.

Printer Friendly, PDF & Email