Ebusco 3.0 gewinnt renommierten Automotive Brand Contest

Die Jury des Deutschen Designrates beeindruckte das Verbundstoffkonzept mit einer Gewichtsreduzierung von 33 % und einer Reichweite von bis zu 500 km.

Ausgezeichnet mit dem Automotive Brand Contest: der Ebusco 3.0. (Foto: Bünnagel)
Ausgezeichnet mit dem Automotive Brand Contest: der Ebusco 3.0. (Foto: Bünnagel)
Claus Bünnagel

Ebusco hat mit seinem Modell 3.0 den international renommierten Automotive Brand Contest in der Kategorie Nutzfahrzeuge gewonnen. Die Niederländer reihen sich damit ein in die Siegerliste mit prominenten Marken wie Porsche, Bentley und Volkswagen. Die Jury des Deutschen Designrates beeindruckte das Verbundstoffkonzept mit einer Gewichtsreduzierung von 33 % und einer Reichweite von bis zu 500 km. Sowohl Äußeres als auch Inneres des Busses wurden von KesselsGranger DesignWorks entworfen. Die ersten beiden Ebusco-3.0-Einheiten werden Ende dieses Jahres in München unterwegs sein. Ab 2021 werden in Europa rund 50 weitere folgen.

Über den Wettbewerb

Der Automotive Brand Contest ist der einzige unabhängige internationale Designwettbewerb für Automarken und daher ein wichtiges Branchenereignis. Mit dem Wettbewerb zeichnet der Deutsche Designrat herausragendes Produkt- und Kommunikationsdesign aus und macht auf die grundlegende Bedeutung von Marke und Markendesign in der Automobilindustrie aufmerksam.

Die Auszeichnungen

Die Preise werden in 13 Wettbewerbskategorien und vier Sonderkategorien vergeben. Die Kategorien decken das gesamte Designspektrum ab und reichen von Fahrzeugdesign und -konzepten über Markendesign und Multimedia-Networking bis hin zu Kampagnen und Veranstaltungen. 

Die Jury

Die interdisziplinäre Jury setzt sich aus Vertretern der Medien, des Design- und Markenkommunikationssektors sowie von Universitäten zusammen. Die Einreichungen werden nach den Kriterien Gesamtkonzept/Markenanpassung, Produktästhetik und Funktionalität bewertet. Bei der Bewerbung sollten Aspekte wie Langlebigkeit und Nachhaltigkeit berücksichtigt werden. Auch Faktoren wie die Designqualität und der Innovationsgrad des Markendesigns spielen bei der Beurteilung eine entscheidende Rolle.

Der Veranstalter

Der Deutsche Designrat ist eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer in den Bereichen Design, Innovation und Branding. Derzeit sind mehr als 320 Organisationen vertreten. Der Deutsche Designrat wurde 1953 auf Initiative des Bundestages gegründet, um die Designkompetenz der deutschen Wirtschaft zu stärken. Die vielfältigen Aktivitäten haben alle ein Ziel: durch den strategischen Einsatz von Design dauerhafte Verbesserungen des Markenwerts zu kommunizieren.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)