Werbung
Werbung
Werbung

EBUS Award zum vierten Mal verliehen

Der EBUS Award wird seit 2008 alle zwei Jahre an Unternehmen vergeben, die die Entwicklung des elektrischen ÖPNV wesentlich vorantreiben.

Die glücklichen Preisträger von VDL: v.l.n.r. Gerhard Ros, Matthias Olyschläger, Boris Höltermann, Alex de Jong & Dietmar Roggon. (Foto: VDL)
Die glücklichen Preisträger von VDL: v.l.n.r. Gerhard Ros, Matthias Olyschläger, Boris Höltermann, Alex de Jong & Dietmar Roggon. (Foto: VDL)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Am Vorabend der diesjährigen VDV-Konferenz und der Messe ElekBu zeichneten der Branchenverband VDV und die DEVK mit diesem wichtigen deutschen Umweltpreis, besonderes unternehmerisches Engagement im Bereich Elektrobusse aus.

Bedeutung von E-Bussen

Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, wies bei der feierlichen Verleihung auf die Bedeutung von Elektrobussen im ÖPNV hin:

„Die Preisträger der diesjährigen EBUS Awards zeigen einmal mehr, dass sich Engagement und Leidenschaft für Elektrobusse auszahlen. Denn sie haben mit ihrem Einsatz in ganz unterschiedlichen Bereichen einen großen Anteil daran, dass Elektrobusse in Deutschland keine seltene Erscheinung mehr sind, sondern inzwischen ein Trend, dem sich immer mehr Städte anschließen. Das ist gut für bessere Luft und weniger Lärm in diesen Städten und bringt etwas für den Klimaschutz.“

Die Preisträger

Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr die Unternehmen VDL Bus & Coach in der Kategorie Hersteller von Batteriebussen, in der Kategorie Komponentenhersteller die Unternehmen ZF Friedrichshafen AG und Heliox sowie die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein und an die Kölner Verkehrs-Betriebe in der Kategorie Verkehrsunternehmen.

VDL Bus & Coach besteht aus mehreren Busherstellern, die gemeinsam auf dem Weltmarkt tätig sind. Die Produktion erfolgt in den Niederlanden und Belgien. Die Produkte von VDL Bus & Coach werden über ein weltweites Netz eigener Niederlassungen, Importeure und Agenten in mehr als 30 Ländern verkauft. Seit 2015 sind VDL Citeas elektrisch in verschiedenen Ausführungen in deutschen Städten auf Strecke.

„Die deutschen Verkehrsunternehmen haben VDL Bus & Coach unter anderem wegen der hohen Verfügbarkeit gewählt. Ein besonderer Preis auf den wir sehr stolz sind und der auch unterstreicht, dass wir ein verlässlicher Übergangspartner für den elektrischen ÖPNV sind“, so Boris Höltermann, Managing Director VDL Bus & Coach Deutschland GmbH bei der Preisverleihung.  

Für ihr besonderes Engagement wurden darüber hinaus in diesem Jahr in der Kategorie „Persönlichkeit E-Mobilität im ÖPNV“ Prof. Dr. Stephan Rolfes aus Osnabrück und Jörn Schwarze von den Kölner Verkehrs-Betrieben geehrt. Beide erhielten die Auszeichnung für ihren langjährigen Einsatz zur Einführung von E-Bussen im ÖPNV.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung