DRV lobt EcoTrophea 2020 aus

Seit 1987 werden vorbildliche nachhaltige Ansätze in Sachen Umweltschutz und soziale Verantwortung im Tourismus ausgezeichnet – Bewerbungsfrist läuft.

Stichtag 30. September – bis dahin sind Initiativen und Unternehmen aus aller Welt herzlich eingeladen, sich für die internationale Nachhaltigkeitsauszeichnung des DRV zu bewerben. (Foto: DRV)
Stichtag 30. September – bis dahin sind Initiativen und Unternehmen aus aller Welt herzlich eingeladen, sich für die internationale Nachhaltigkeitsauszeichnung des DRV zu bewerben. (Foto: DRV)
Martina Weyh

Wie kann Digitalisierung nachhaltigen Tourismus fördern? – unter dieser Fragestellung lobt der Deutsche Reiseverband (DRV) in diesem Jahr den EcoTrophea 2020 aus. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. September. Prämiert werden nationale und internationale Projekte, die einen wirkungsvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Tourismus leisten.

„Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie kommt digitalen Innovationen im Tourismus eine immer größere Bedeutung zu. Eröffnen Sie doch spannende Möglichkeiten für Besuchermanagement und -lenkung und damit zur Entlastung touristischer Hotspots“, sagt DRV-Präsident Norbert Fiebig. „Damit tragen sie in Zeiten des Social Distancing dazu bei, trotz Pandemie sicher zu reisen und die Reisewirtschaft wieder zu beleben.“

Auch darüber hinaus sieht der DRV in digitalen Lösungen ein vielfach großes Potenzial für „grüne“ und soziale Entwicklung und bezieht sich dabei auch explizit auf die Nachhaltigkeitsagenda 2030 der Vereinten Nationen (UN), die 2015 von allen Mitgliedsstaaten unterzeichnet wurde.

Eine Jury aus Vertretern des DRV-Ausschusses Nachhaltigkeit sowie weitere Experten aus der Branche, Wissenschaft und Politik entscheidet über die eingereichten Projekte.

Alle Details und das Bewerbungsformular sind in deutscher und englischer Sprache unter ecotrophea.de abrufbar.

Printer Friendly, PDF & Email