Werbung
Werbung
Werbung

Für Reisebusse künftig verboten

Keine Parkmöglichkeiten mehr auf der Berliner Museumsinsel und am Humboldt-Forum

Künftig keine Parkmöglichkeiten für Reisebusse auf der Museumsinsel mehr. (Foto: pixelio.de/Rainer Sturm)
Künftig keine Parkmöglichkeiten für Reisebusse auf der Museumsinsel mehr. (Foto: pixelio.de/Rainer Sturm)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Laut Mitteilung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz in Berlin soll es bald nur noch einige wenige Haltebuchten geben, die lediglich zum Ein- und Aussteigen benutzt werden dürfen. Nach Auskunft von Verwaltungssprecher Matthias Tang sind künftig in der Straße des 17. Juni Reisebusparkplätze denkbar, was aber noch mit dem Bezirk Berlin Mitte und den Anrainern der Museumsinsel weiter abstimmt werde müsse.

Hier die Planung im Wortlaut:

„Es sind Ein- und Ausstiegsbereiche für Reisebusse auf der Südseite vom Humboldt-Forum und in der Bodestraße für die Museumsinsel vorgesehen, in denen die Busse für kurze Zeit halten. Dafür müssen Humboldt-Forum und Museumsinsel an die Reisebusveranstalter Zeitslots vergeben, um diese Anfahrt zu steuern. Anschließend sind in Mitte Parkstände für Reisebusse vorgesehen, an denen sie länger halten können. Diese Parkstände werden technisch überwacht, ob freie Plätze verfügbar sind, und diese Information per App an die Busfahrer gegeben. Die Bodestraße soll mittels Schranke/Poller, die von der Museumsinsel bedient werden soll, dem öffentlichen Verkehr mit Kraftfahrzeugen entzogen werden. Drei neue Haltebuchten sollen auf der Südseite des Schlosses entstehen.“

Nach Informationen des Senders rbb soll der Bau gemeinsam mit der Freiflächengestaltung am Humboldt-Forum im Dezember dieses Jahres beginnen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung