Leid und Erlösung: Appina Travel freut sich auf die Passionsspiele

Der Münchner Reiseveranstalter erhielt Einblicke hinter die Kulissen.

Die beiden Geschäftsführer Uli Gerstmeier (r.) und Luis Lintner (l.) im Gespräch mit Jesus-Darsteller Frederik Mayet. (Foto: Appina Travel)
Die beiden Geschäftsführer Uli Gerstmeier (r.) und Luis Lintner (l.) im Gespräch mit Jesus-Darsteller Frederik Mayet. (Foto: Appina Travel)
Claus Bünnagel

Am 14. Mai ist es soweit: Zwei Jahre nach der Absage verwandelt sich Oberammergau in den Schauplatz für die Passionsspiele. „Auch wir müssen noch eine gewisse Zeit durchleiden, dann wird es besser werden“, vergleicht Uli Gerstmeier von Appina Travel die Geschichte von Leid und Erlösung mit der aktuellen Pandemiesituation. 

Die Münchner sind ganz nah dran. Die beiden Geschäftsführer Uli Gerstmeier und Luis Lintner erhielten bereits im vergangenen Jahr Einblicke hinter die Kulissen. Jesus-Darsteller Frederik Mayet begrüßte sie und verriet im Interview, warum er sich entschied, seine Haarpracht abzuschneiden und welche Höhepunkte die Zuschauer erwarten.

Das komplette Interview gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=6PCXudoDCOM

Printer Friendly, PDF & Email