Touren Service Schweda: Neuer Hauptkatalog 2021

Der Paketer setzt auf Nachholeffekte im kommenden Jahr.

Frisch erschienen ist der Hauptkatalog 2021 von Touren Service Schweda. (Foto: TSS)
Frisch erschienen ist der Hauptkatalog 2021 von Touren Service Schweda. (Foto: TSS)
Claus Bünnagel

Auf 304 Seiten angewachsen ist der neue Hauptkatalog „Paketreisen Frankreich – Belgien 2021“. Bus- und Gruppenreiseveranstalter finden darin Routenplanungen sowie geprüfte und gruppengeeignete Hotelangebote von der Mittelmeerküste über die französischen Alpen, Zentralfrankreich mit Burgund, Paris und Nordfrankreich mit der Normandie und Bretagne bis nach Belgien oder auch an den Genfer See. 

Viele unserer Kunden haben im Moment große Sorgen, sie müssen Finanzierungen sicherstellen und kämpfen um das Überleben der Firma. Dennoch darf man nicht den Weitblick verlieren. Denn nach der Krise wird es spätestens 2021 einen erheblichen Nachholbedarf an Reisen geben. Deswegen haben wir uns entschlossen, jetzt mit dem neuen Hauptkatalog für 2021 herauszukommen. Denn in einigen Wochen steht das Tagesgeschäft im Vordergrund, es muss wieder Geld verdient werden und dies wird vielen nicht die Zeit lassen, zu planen. (Geschäftsführer Joachim Schweda)

Preisbeispiele 

  • Provence und Côte d´Azur: zwölf Tage ab 799 Euro p.P. (Nettopreis für Gruppen) mit u.a. Lyon, Rhônetal, Arles, Camargue, Nimes, Pont du Gard, Avignon, Luberon, Aix, Marseille, Toulon, Lavandou, Saint Tropez, Cannes, Nizza, Monacco und Cap Ferrat
  • Bordeaux – Rioja – Baskenland: zehn Tage ab 789 Euro p.P., eine Rundreise durch Südwestfrankreich und Nordspanien mit u.a. zwei der bekanntesten Weinregionen der Welt und dem Besuch des Guggenheim Museums in Bilbao
  • Tulpenblüte und Antwerpen: vier Tage ab 185 Euro p.P. unter dem Motto „Tulpen, Bier und große Kunst“ mit u.a. Antwerpen, Keukenhof, Delft, Gent, Brügge und Brüssel 

Der Kampf um die Betten wird im kommenden Jahr härter werden, und der Gruppenkunde an sich ist nicht mehr alleine der Liebling der Hoteliers. In Zeiten von Bettenbanken und Onlinereisebüros werden Hotels und Programme wesentlich flexibler und schneller vertrieben, als ein Busunternehmen es mit seinem Katalog und dem klassischen Marketing leisten kann. Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig Kontingente zu sichern. (Joachim Schweda)

Auch der Klimawandel verändere das Reiseverhalten und biete neue Chancen. Wenn die warme Jahreszeit früher beginne, lohne es sich, auch die eigene Saison früher starten zu lassen oder bis in den November hinein zu verlängern, so Schweda. Der Blätterkatalog und alle Pakete sind auf der Website von Touren Service bereits online abrufbar. 

Printer Friendly, PDF & Email