Touren Service Schweda lädt ein zur Informationsreise

Ziel vom 14. bis 18. November 2019 ist das Burgund. Eines der Programmhighlights ist der Besuch der Weinversteigerung in Beaune.

Das Hôtel-Dieu ist Schauplatz der legendären Weinversteigerung des Hospizes de Beaune. (Foto: Pressebüro Jörg Berghoff)
Das Hôtel-Dieu ist Schauplatz der legendären Weinversteigerung des Hospizes de Beaune. (Foto: Pressebüro Jörg Berghoff)
Claus Bünnagel

Touren Service Schweda hat für Bus- und Gruppenreiseveranstalter sowie selbstveranstaltende Reisebüros eine fünftägige Informationsreise durch Burgund (Bourgogne-Franche-Comté) aufgelegt, die 14. bis 18. November zu den Highlights dieser Region im Herzen Europas führt. Eines der Programmhighlights ist der Besuch der Weinversteigerung in Beaune. Denn einmal jährlich wird die kleine Stadt Beaune zum Nabel der Weinfreunde aus aller Welt: Bei der legendären Weinversteigerung des Hospiz de Beaune im Hôtel-Dieu erreicht das „Fass des Präsidenten“ regelmäßig einen Preis von über 400.000 Euro und wird von einer international bekannten Persönlichkeit versteigert. Der Erlös kommt der Krankenhausstiftung des Hospizes zugute.

Das Programm im Einzelnen

Am 14.11. erfolgt die Fahrt mit dem Reisebus ab Mannheim ins Jura. Dort werden die Salinen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, besucht und der Comté-Käse in Kombination mit den Jura-Weinen probiert. Die Übernachtung und das Abendessen erfolgen in Châlon-sur-Sâone. Am 15.11. geht es nach einem Bummel in Châlon zur Weinerlebniswelt des Hameau Duboeuf. Danach steht die Weiterfahrt nach Tournus zum romanischen Kirchenbezirk auf dem Programm. Das Abendessen und die Übernachtung finden im Vier-Sterne-Schlosshotel von Chailly mit großem Golfplatz statt. Der 16.11. beginnt mit einer Stippvisite in der Höhenburg von Chateauneuf – das kleine Dorf mit seinen 89 Einwohnern gilt als eines der schönsten in Frankreich. Das nahe gelegene Renaissanceschloss Cormartin ist seit Jahrhunderten im Familienbesitz und bietet Schätze aus vier Jahrhunderten. Nach dem Mittagessen in einer mittelalterlichen Scheune und dem Besuch der Abtei von Flavigny mit seiner mittelalterlichen Bonbonproduktion geht es zur ältesten und größten erhaltenen Zisterzienserabtei der Welt. Das Abendessen erfolgt an diesem Tag bei einem Sterne-Koch, und übernachtet wird in Dijon in einem Vier-Sterne-Hotel. Der 17.11. steht ganz im Zeichen von Dijon – hier erleben die Teilnehmer der Inforeise die Hauptstadt von Burgund mit den eindrucksvollen Grabmälern der wohlhabenden Herzöge im ehemaligen Palast. Das Mittagessen erfolgt bei einem Winzer, nachmittags erlebt die Gruppe in Beaune die Atmosphäre des Weinfestes und die Versteigerung des wertvollsten Fasses. Zu Abendessen und Übernachtung im historischen Ambiente geht es anschließend nach Autun ins Vier-Sterne-Hotel des Ursulinenklosters. Am 18.11. erfolgt nach einem Besuch der Kathedrale mit dem berühmten Gislebertus-Portal und einigen der schönsten Kapitelle der Romanik die Rückfahrt nach Deutschland.

Organisatorisches

Der Unkostenbeitrag beträgt für die fünftägige Informationsreise 150 Euro pro Person. Der Betrag wird bei jeder neu gebuchten Touren-Service-Reise nach Burgund in den Jahren 2020/2021 verrechnet. Anmeldungen sind bei Valerie Wald (wald@touren-service.de), Tel. 07851/992821 möglich.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)