Erster Bustag auf Schloss Langenburg

Schlossherr setzt mit Bustag auf das Segment Gruppenreisen
Redaktion (allg.)
Einen vielseitigen Tag erlebten 15 Busunternehmer mit ihren Mitarbeitern und Familien auf Schloss Langenburg im Jagsttal, im Norden von Baden-Württemberg. Fürst Philipp zu Hohenlohe-Langenburg hatte im Rahmen seiner verstärkten Marketingstrategie, welche sich besonders an Busunternehmen und Gruppen ausrichtet, eingeladen, die umfangreichen Möglichkeiten vor Ort kennen zu lernen. Nach einer Begrüßung durch den Fürsten lernten die Teilnehmer bei einem Rundgang durch das Schloss die "Sonderführungen mit dem besonderen Etwas" kennen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen mit Hohenloher Spezialitäten, präsentierte sich das Schloßcafé mit Familie Dittrich als leistungsfähiger Gastronomiepartner von Schloss Langenburg. Alternativ konnte danach der Waldkletterpark Hohenlohe besucht und Kletterversuche unternommen werden oder man ließ sich bei einer Führung durch das Deutsche Automuseum Schloss Langenburg in die Welt der Oldimer einführen. Hier ist derzeit die anlässlich des 40jährigen Jubiläums gestaltete Sonderausstellung ein besonderes Highlight.
Printer Friendly, PDF & Email