Werbung
Werbung
Werbung

Preventive Brake Assist: Erster aktiver Bremsassistent für Stadtbusse auf der IAA

Daimler Buses führt die Generation Active Brake Assist 4 (ABA 4) flächendeckend für Reisebusse ein. ABA 4 löst erstmals automatisch auch auf Fußgänger ein Bremsmanöver in Form einer Teilbremsung aus. ABA 4 wird 2019 Serienausstattung in allen Reisebussen von Mercedes‑Benz und Setra sein.

Active Brake Assist 4: Serienmäßig für alle Reisebusse von Mercedes‑Benz und Setr
Active Brake Assist 4: Serienmäßig für alle Reisebusse von Mercedes‑Benz und Setr
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
von Bert Brandenburg, nfz-messe.com

Der neue Active Brake Assist 4 bedeutet abermals eine Steigerung der Performance: Er führt als erster Notbremsassistent für Omnibusse zusätzlich automatisch ein Bremsmanöver auch auf Fußgänger aus. Dem Fahrer bleiben in diesem Fall alle Optionen offen: Den Fußgänger per Signalhorn warnen, mit dem Bus ausweichen oder eine Vollbremsung ausführen. Basis des ABA 4 ist das Multi-Mode-Radarsystem mit kombi­niertem Fernbereichs- und Nahbereichsradar.

Daimler Buses ist sich seiner Verantwortung bewusst, deshalb wird der Active Brake Assist 4 ab 2019 Serienausstattung für Reisebusse von Mercedes‑Benz und Setra: Ob Mercedes‑Benz Tourismo RHD, ob Setra ComfortClass 500 oder TopClass 500 – jeder Reisebus wird mit ABA 4 ausgestattet. Till Oberwörder, Leiter Daimler Buses: „Mit diesem Schritt werden die ohnehin sicheren Omnibusse nochmals sicherer. Wir sind überzeugt: Der Active Brake Assist 4 wird nicht nur Unfälle verhindern, er wird Leben retten.“

Preventive Brake Assist: Erster aktiver Bremsassistent für Stadtbusse

Gleiches trifft für Stadtbusse zu. Mit dem Preventive Brake Assist führt Mercedes‑Benz als Weltpremiere den ersten aktiven Bremsassistenten für Stadtlinienbusse ein. Das neue Assistenzsystem warnt vor einer Kollision mit sich bewegenden Fußgängern sowie mit stehenden oder fahrenden Objekten und löst bei akuter Kollisionsgefahr zeitgleich automatisch eine Teilbremsung aus.

Warnkaskade und Bremseingriff sind auf den Einsatz im Stadtverkehr ausge­legt. Deshalb führt der Preventive Brake Assist bewusst keine automatische Vollbremsung aus. Dies verringert die Verletzungsgefahr für Fahrgäste im Bus, vor allem für Stehplatz-Passagiere. Dem Fahrer steht jedoch jederzeit die Möglichkeit einer Vollbremsung offen.

Der Preventive Brake Assist ist optional für die gesamte Modellfamilie des Mercedes‑Benz Citaro lieferbar, einschließlich dem Großraumbus CapaCity. Auch für das Programm des Stadtbusses Mercedes‑Benz Conecto wird der Preventive Brake Assist optional angeboten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung