32 Citaro-Busse für Abellio-Tochter

Busbetrieb Werner kauft 13 Mercedes-Gelenkbusse
Redaktion (allg.)
Die 100prozentige Abellio-Tochter Werner GmbH & Co. KG in Rossdorf (Südhessen) hat kürzlich den ersten von insgesamt 13 Citaro-Niederflur-Gelenkbussen in Betrieb genommen. Das Fahrzeug gehört zu einem Gesamtkontingent von 32 Mercedes-Omnibussen, die die Abellio GmbH für ihre Töchter und Beteiligungsunternehmen in 2007 geordert hat. Der neue Gelenkbus wurde im Beisein von Alexander Kols, Mercedes-Benz Werksbeauftragter ÖPNV bei der Evobus GmbH, durch Wolfgang Meyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Abellio GmbH, vor kurzem an Thomas Werner, Werner GmbH & Co. KG, übergeben. Die Citaro-Gelenkbusse für die Firma Werner besitzen bereits Euro 5-Motoren - obwohl der gesetzlich geforderte Grenzwert nach der EU-Abgasrichtlinie Euro 5 erst 2009 Pflicht wird. Auffallend an der neuen Flotte ist, dass Abellio bei all ihren Fahrzeugen einen hohen Standardisierungsgrad sowohl beim Interieur als auch beim Exterieur anstrebt. Nahezu das komplette Kontingent präsentiert sich außen in weißaluminiumfarben und innen mit den typischen signalroten Haltestangen und der Abellio-eigenen Ausstattung, zu der auch die Vollklimatisierung der Busse zählt. Die von Abellio bestellten Citaro G haben jeweils eine Fahrgastkapazität von insgesamt 154 Plätzen. Dabei verteilen sich auf das 17,94 m lange Fahrzeug 55 Sitz- und 99 Stehplätze, inklusive vier behindertengerechter Sitze und einem Rollstuhlfahrerplatz im Stehperron.