Werbung
Werbung
Werbung

Münsterland: Gratis digital Zeitungen lesen im Schnellbus

Der Regionalverkehr Münsterland (RVM) will seinen Fahrgästen via App kostenlosen digitalen Lesegenuss während der Fahrt bieten.

Frederik Müller (Vertriebsleiter sharemagazines), André Pieperjohanns (RVM-Geschäftsführer) und Carsten Rehers (Umwelt- und Planungsdezernent des Kreises Warendorf) testen das neue digitale Angebot im RVM-Schnellbus. (Foto: sharemagazines)
Frederik Müller (Vertriebsleiter sharemagazines), André Pieperjohanns (RVM-Geschäftsführer) und Carsten Rehers (Umwelt- und Planungsdezernent des Kreises Warendorf) testen das neue digitale Angebot im RVM-Schnellbus. (Foto: sharemagazines)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Möglich wird das digitale Angebot für Smartphone und Tablet durch die Kooperation zwischen RVM und dem Hamburger Start-up-Unternehmen sharemagazines. Nutzen können es in der auf ein Jahr festgelegten Testphase zunächst die Fahrgäste der Schnellbuslinien S20 (Warendorf – Freckenhorst – Everswinkel – Münster) und S30 (Beckum – Sendenhorst – Münster). Danach entscheidet sich, ob das Angebot auf andere Buslinien ausgeweitet wird.

So funktioniert das kostenfreie Angebot

Die frühmorgendliche Auslage von Zeitschriften gehört bereits zum Service auf den Schnellbusstrecken. Mit dem kostenfreien digitalen Angebot wollen RVM und sharemagazines im Kreis Warendorf gemeinsam noch einen Schritt weitergehen. Nutzen können die Fahrgäste das kostenfreie Angebot, indem sie die benötigte sharemagazines-App herunterladen und auf „jetzt lesen“ klicken. Dadurch verbindet sich die App automatisch mit dem WLAN im Bus und zeigt die zur Verfügung stehenden Tageszeitungen und Magazine an. Die Fahrgäste haben dann die Wahl zwischen 400 nationalen und internationalen Titeln, die während der Fahrt gelesen werden können.

Pilotprojekt

Nach Informationen von RVM-Geschäftsführer André Pieperjohanns ist der RVM das erste Verkehrsunternehmen in Deutschland, das diesen Service für seine Kunden bereitstellt. Gemeinsam mit Kooperationspartner sharemagazines erhoffen sich beide nun eine positive Testphase. Auch für das Start-up ist die gemeinsame Kooperation „der erste Fall, unseren Service mobil und nicht nur stationär anzubieten.“ Carsten Rehers, Umwelt- und Planungsdezernent des Kreises Warendorf ist schon überzeugt: „Mit dem digitalen Lesezirkel ist die RVM auf dem richtigen Weg, den fortschreitenden Trend der Digitalisierung aufzunehmen und schafft so einen Mehrwert für die Fahrgäste im Kreis Warendorf.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung