Euro Bus Expo: Präsenzmesse im November

Mehr als ausgestellte 130 Fahrzeuge und 9.000 Besucher werden erwartet.

Wieder live und in Farbe: die Euro Bus Expo vom 1. bis 3. November in Birmingham. (Foto: Euro Bus Expo)
Wieder live und in Farbe: die Euro Bus Expo vom 1. bis 3. November in Birmingham. (Foto: Euro Bus Expo)
Claus Bünnagel

Nach drei Jahren Wartezeit kehrt die wichtigste britische Busfachmesse, die Euro Bus Expo, vom 1. bis 3. November als Präsenzveranstaltung im NEC Birmingham zurück. Mehr als 130 Fahrzeuge von Marken wie Alexander Dennis Ltd (ADL), Equipmake, Irizar, MAN Truck & Bus, Pelican Bus and Coach, Scania und Volvo werden zu sehen sein, darunter auch der wasserstoffbetriebene Doppelstockbus Enviro400FCEV von ADL.

Der Weg zu Netto-Null

Nach der erfolgreichen Premiere auf der Coach & Bus UK 2019 wird die Zero Emission Zone den Besuchern die Möglichkeit geben, neue Modelle zu erleben, die für eine vollständige Dekarbonisierung des Personenverkehrs entwickelt wurden.

Equipmake stellt zum ersten Mal auf der Euro Bus Expo aus:

Wir freuen uns darauf, neue und bestehende Kunden zu treffen, und werden unseren elektrischen Doppelstockbus Jewel E in Zusammenarbeit mit Beulas und Agrale vorstellen. (Geschäftsführer Ian Foley)

Die Besucher werden auch die Möglichkeit haben, eines der batterieelektrischen Yutong-Modelle von Pelican Bus and Coach und die neueste Baureihe von Switch Mobility zu testen.

Der Schwerpunkt auf emissionsfreien Bussen in diesem Jahr passt zu dem Fokus, den wir auf kohlenstofffreien Verkehr legen. Wir freuen uns darauf, demonstrieren zu können, wie ein Umstieg auf Elektrofahrzeuge die Gesamtkosten für den Busbetrieb senken kann. (Peter Freedman, Marketing- und Nachhaltigkeitsbeauftragter bei Switch Mobility)

Aufstrebende Technologien

Voraussichtlich 270 Aussteller werden präsentieren, was für den Betrieb einer Flotte von Bussen, Reisebussen, Midi- und Minifahrzeugen benötigt wird. Angesichts der laufenden Entwicklungen in der gesamten Lieferkette wird Innovation in diesem Jahr ein großes Thema sein.

Prominente Technologieanbieter wie Alfatronix, CitySwift, Distinctive Systems, Flowbird Transport Intelligence, Freeway Fleet Systems, Geotab UK, Icomera UK, INIT, Jema, Journeo, MiX Telematics Europe, NotLost, Passenger Technology Group, Rise Digital Media, Roeville, Streamax, Ticketer, Timespace Technology, TransMach Systems und Webfleet gehören zu den zahlreichen bereits bestätigten Ausstellern.

Innovation Challenge

Natürlich beschränkt sich die Innovation nicht auf die Technologie. Um die neuesten Ideen hervorzuheben, die den Sektor vorantreiben und sowohl den Unternehmen als auch den Fahrgästen zugutekommen, wird auf der Messe die Innovation Challenge eingeführt. Die Besucher werden über ihre neuen Lieblingsinitiativen abstimmen und die Aussteller im Masterclass Theatre ihre neuen Produkte und Dienstleistungen vorstellen.

Seminarprogramm

Im Masterclass Theatre werden zudem wieder eine Reihe von Fachreferenten zu Gast sein, die die neuesten Perspektiven aus der Branche vermitteln werden. Führende Branchenverbände und Betreiber werden in einer Vielzahl von Vorträgen, Präsentationen und Podiumsdiskussionen miteinander diskutieren. Zu den bisherigen Rednern gehörten Vertreter von CPT, DVSA, Transport Focus, Transport for London, Zemo Partnership und Betreiber wie die Go-Ahead Group, Greys of Ely und Transdev Blazefield.

9.000 Besucher erwartet

Die Euro Bus Expo erwartet wieder rund 9.000 Besucher.

Die Messe ist für die Omnibusbranche von entscheidender Bedeutung, und sie wird bei ihrer Rückkehr zweifellos in voller Stärke vertreten sein. Die Besucher können sich über die neuesten Erkenntnisse, Technologien, Produkte und Dienstleistungen informieren, die sie benötigen, um ihr Geschäft zu verbessern und die Emissionen ihrer Flotte zu reduzieren. Die Messe ist zentral gelegen, leicht zu erreichen und bietet Möglichkeiten zum Networking bis in den Abend – einschließlich der gleichzeitig stattfindenden routeone Awards. (Veranstaltungsleiterin Helen Conway)

Printer Friendly, PDF & Email