Neuer Baumwipfelpfad in Heringsdorf eröffnet

Direkt hinter dem Bahnhof gelegen, ist die neue Insel-Attraktion für Besucher bequem mit Bus und Bahn erreichbar.

Wunderschöne Panoramablicke können Besucher vom 33 m hohen Aussichtsturm genießen. (Foto: Erlebnis Akademie AG)
Wunderschöne Panoramablicke können Besucher vom 33 m hohen Aussichtsturm genießen. (Foto: Erlebnis Akademie AG)
Martina Weyh

Das Ostseebad Heringsdorf auf der Insel Usedom ist um eine Attraktion reicher – pünktlich zum nahenden Ferienstart in Mecklenburg-Vorpommern am 21. Juni ist der Baumwipfelpfad der Erlebnis Akademie AG eröffnet worden. Das naturnahe Projekt wurde mit EU-Mitteln in Höhe von rund 1,9 Mio. Euro gefördert.

Barrierefrei

Auf einer Gesamtlänge von 1.350 m führt der Weg sanft bergauf (maximale Steigung 6 %) durch die die inseltypischen Buchen- und Kiefernbestände des Heringsdorfer Waldes. Flankiert von Informationstafeln mit Wissenswertem zu Flora und Fauna der Insel, führt der Baumwipfelpfad zum 33 m hohen Aussichtsturm auf dem „Präsidentenberg“, einer natürlichen Erhebung auf der Insel. Die Architektur des Aussichtsturms orientiert sich an der der „Bismarckwarte“, die von 1907 bis 1946 am gleichen Ort stand. Mit 75 m über dem Meeresspiegel markiert die neue Turmplattform den höchsten Punkt auf der Insel Usedom.

Atemberaubendes Landschaftspanorama

Bei guter Sicht bieten sich Besuchern vom Turm aus wunderschöne Ausblicke über alle Himmelrichtungen hinweg – von der Insel Rügen bis zum deutschen und polnischen Festland auf der anderen Seite des Stettiner Haffs.

Öffnungszeiten und Angebote für Gruppen

Bis Ende September ist der Baumwipfelpfad Usedom täglich von 9:30 bis 19 Uhr geöffnet – letzter Einlass 18 Uhr. Ab Oktober verschieben sich die Besuchszeiten auf 9:30 bis 18 Uhr – letzter Einlass ist dann um 17 Uhr. Für Gruppen ab 15 Personen gibt es einen speziellen Gruppentarif.

Alle wichtigen wie auch weiterführende Informationen gibt es hier »

Printer Friendly, PDF & Email