Städtereisen: Neuer Parkplatz für Reisebusse in Breisach

Neugestaltung der Innenstadt in kommenden drei Jahren geplant.
Um die Innenstadt unterhalb des St. Stephansmünsters attraktiver zu machen, will die Stadt Breisach am Rhein in den kommenden drei Jahren den Bereich rund um den Marktplatz neu gestalten. (Foto: Sven Richter/Pixelio.de)
Um die Innenstadt unterhalb des St. Stephansmünsters attraktiver zu machen, will die Stadt Breisach am Rhein in den kommenden drei Jahren den Bereich rund um den Marktplatz neu gestalten. (Foto: Sven Richter/Pixelio.de)
Anja Kiewitt

In Breisach am Rhein wurden die Parkplätze für Busse vom bisherigen Standort Heinrich-Ulmann-Platz an die Hafenstraße verlegt. Denn im Laufe der kommenden drei Jahre will die Stadt den Bereich rund um den Marktplatz neu gestalten, teilt das Bürgermeisteramt Breisach mit.

Zentrumsnah ein- und aussteigen

Am neuen Busparkplatz können die Fahrzeuge weiterhin kostenlos parken. Am Heinrich-Ulmann-Platz unterhalb des Münsters wurde eine Haltestelle eingerichtet, an der die Busse ihre Gäste zentrumsnah aus- und einsteigen lassen können. Für Reisebusse, die Passagiere an den Schiffsanlegestellen abholen oder hinbringen, ist die Zufahrt zur Rheinuferstraße bis auf weiteres gestattet. Das Parken der Busse über einen darüber hinaus reichenden Zeitraum ist dort allerdings untersagt.

Willkommens-Paket für Busfahrer

Zusätzlich stehen tagsüber auf dem Münsterplatz zwei Parkplätze für Busse zur Verfügung. Dort können Gruppen aus- und einsteigen, die an einer Stadtführung teilnehmen oder ein Essen oder eine Übernachtung in einem der beiden Hotels gebucht haben. Allerdings ist die Zufahrt zum Münsterberg aus baulichen Gründen nur für Busse bis zu einer Maximalhöhe von 3,40 Meter möglich. Busfahrer erhalten ein Willkommens-Paket, so Breisach-Touristik.

Printer Friendly, PDF & Email