Werbung
Werbung
Werbung

Friedrichstadtpalast unter neuer Leitung

Musical-Experte soll das Revuetheater zu alter Stärke führen
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Der Friedrichstadtpalast Berlin wird seit kurzem von Dr. Berndt Schmidt (43), zuletzt Musicaltheaterchef in Stuttgart, als alleinigem Geschäftsführer geleitet. Der Neue möchte den Unterhaltungstempel wieder zu alter Stärke führen: „Zurück zu den klassischen Revuen: mit viel Tanz, großartigen Ballettszenen, Humor und Comedy, unglaublicher Artistik aus aller Welt und mitreißender Musik. Opulente weltstädtische Palastrevuen also, die es in Deutschland nur bei uns gibt.“ Erstmals soll sich das in der Produktion "Glanzlichter der Revue" zeigen, die am 25. Januar Premiere hat. Diese Show läuft bis Ende Juni 2008. Ab Oktober kommt dann eine weitere neue Palastrevue. „Busreisende sind uns nach wie vor sehr willkommen“, betont Dr. Schmidt. „Momentan liegt der Anteil bei 15 Prozent der Gäste und wir streben an, ihn wieder auf 20 Prozent auszubauen.“ Das Preissystem für Busveranstalter soll nach dem Motto „Wer häufiger kommt, wird belohnt“ verbessert werden. Zudem soll sich der Service für Busfahrer erhöhen. „Ich verspreche, dass wir 2008 das Vertrauen unserer Gäste und Busunternehmen zurück gewinnen werden“, sagt der Intendant dem busplaner.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung