Werbung
Werbung
Werbung

Ein phantastisches Spectaculum mit Musik

Das Münchner Künstlerhaus bringt zum Jahreswechsel 2019/2020 die musikalische Inszenierung „Der Brandner Kaspar“ als Premiere auf die Bühne.

Erstmals als „Musikspektakel“ auf der Bühne: „Der Brandner Kaspar“ im Münchner Künstlerhaus. (Foto: Münchner Künstlerhaus)
Erstmals als „Musikspektakel“ auf der Bühne: „Der Brandner Kaspar“ im Münchner Künstlerhaus. (Foto: Münchner Künstlerhaus)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Fast jeder kennt sie, die G‘schicht vom Brandner Kaspar, der den Boandlkramer (den Tod) mit Kerschgeist betrunken macht und ihm beim Kartenspiel einige weitere Lebensjahre abschwindelt. Doch die Sache wird beim Himmels-Portner bekannt, und der duldet keine Abweichungen im göttlichen Schicksalsablauf.

Mystisch-zauberhafte Inszenierung

Basierend auf Franz von Kobells Urgeschichte bringt das Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz den Brandner Kaspar nun erstmals als „phantastisches“ Musikspektakel auf die Bühne. Mit bekannten Schauspielern, lebensgroßen Puppen und schwungvoller Musik erleben die Besucher das ewige Drama um Leben und Tod in einer mystisch-zauberhaften Inszenierung in bayerischer Mundart. Gespielt wird am 27., 28. und 29. Dezember 2019 sowie am 2., 3., 4. und 5. Januar 2020 jeweils um 19 Uhr. Karten von 17 bis 35 Euro unter www.kuenstlerhaus-muc.de.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung