Paneum feiert Jubiläum und Lange Nacht der Museen

Zum fünften Geburtstag warten die besten Werke aus dem Eat-Art-Wettbewerb sowie vergünstigter Eintritt auf die Besucher.

Der Jubiläumsmonat Oktober bietet ein buntes Programm für große und kleine Besucher. (Foto: Zoe Goldstein)
Der Jubiläumsmonat Oktober bietet ein buntes Programm für große und kleine Besucher. (Foto: Zoe Goldstein)
Claus Bünnagel

Vor fünf Jahren wurde das Paneum, die „Wunderkammer des Brots“, eröffnet und hat seither zehntausende Besucher mit auf eine Reise zu 9.000 Jahren Brotgeschichte genommen. Um das zu feiern, warten im Jubiläumsmonat besondere Highlights auf die Besucher. Den Anfang macht die Lange Nacht der Museen am 1. Oktober, wo ab 18 Uhr stündlich Sonderführungen für Jung und Alt angeboten werden. Um 18 und 19 Uhr werden die jungen Gäste mit auf eine Brotmission genommen. Um 20 und 22 Uhr entdecken die Erwachsenen bei der klassischen Führung die Wunderkammer, und alle Architekturfreunde kommen um 21 Uhr auf ihre Kosten. Um 23 Uhr macht Paneum-Gründer Peter Augendopler den Abschluss und nimmt bei der Spezialführung die Nachtschwärmer mit in die spannende Welt des Brots.

Siegerexponate bestaunen

Neben dem bunten Programm zur Langen Nacht der Museen können ab 1. Oktober erstmals auch die Abbildungen der fünf beeindruckenden Siegerexponate aus dem Paneum Eat-Art-Wettbewerb bestaunt werden, die den ganzen Oktober in der Wunderkammer ausgestellt werden. Im Oktober öffnet das Haus seine Türen außerdem für alle Gäste zum vergünstigten Eintritt von 5 Euro (statt 10 Euro). Und damit im Geburtstagsmonat niemand mit leeren Händen nach Hause geht, gibt es für jeden Besucher eine süße Überraschung zum Abschied.

Printer Friendly, PDF & Email