Werbung
Werbung
Werbung

AfricaMuseum in Belgien öffnet wieder seine Pforten

Die umfangreiche Sammlung des Museums in Tervuren, nahe Brüssel, kann ab 9. Dezember 2018 nach fünfjähriger Renovierungphase wieder besichtigt werden.

Vor den Toren Brüssels, inmitten einer Parklandschaft, liegt das AfricaMuseum. (Foto: Screenshot Museumswebsite))
Vor den Toren Brüssels, inmitten einer Parklandschaft, liegt das AfricaMuseum. (Foto: Screenshot Museumswebsite))
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Das AfricaMuseum, 15 Kilometer vom Brüsseler Stadtzentrum entfernt mitten im Grünen, ist eines der bekanntesten Museen in diesem Bereich. Es verfügt nach eigenem Bekunden über die weltweit bedeutendste und umfangreichste Sammlung über Zentralafrika. Die Highlights der Dauerausstellung werden auch bei deutschsprachigen Führungen präsentiert: Die Themenpalette reicht von „Materielles und immaterielles Kulturerbe“ über „Fluch und Segen von Reichtümern“ bis zu „Nachhaltige Entwicklung“.

Viel Platz für die Geschichte Zentralafrikas

Auf mehr als 4.500 Quadratmetern, verteilt auf 24 Säle und Durchgangsräume, können Besucher im Königlichen Museum für Zentralafrika dann auf eine spannende Entdeckungsreise gehen und die wichtigsten Epochen der Geschichte Zentralafrikas kennenlernen: von den alten König- und Kaiserreichen bis hin zur Entstehung der heute souveränen Staaten Demokratische Republik Kongo, Ruanda und Burundi.

Besondere Architektur des Museumsgebäudes

Das denkmalgeschützte Museumsgebäude, mitten in einer Parklandschaft gelegen, ist ein Abbild des Pariser Petit Palais und wurde nach den Originalplänen des Architekten vollständig restauriert – bis hin zu einer Rekonstruktion längst verschwundener Schablonenmalereien. 100 Meter entfernt und unterirdisch mit dem Museum verbunden, wurde ein heller, gläserner Empfangspavillon errichtet, der unter anderem das Museumsrestaurant und den Museumsshop beherbergt.

Das Museum verfügt über einen großen Parkplatz für Busse.

Alle Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen und Führungen sind en detail auf der Webseite des Museums verfügbar.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung