Werbung
Werbung
Werbung

Ausstellung „Andy Warhol. Pop goes Art“ eröffnet Anfang September in Köln

Im Museum für Angewandte Kunst (MAKK) werden erstmals die von Warhol gestalteten Plattencover gezeigt.

Warhols Plattencover-Gestaltungen stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. (Foto MAKK)
Warhols Plattencover-Gestaltungen stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. (Foto MAKK)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Die Ausstellung, die vom 1. September bis 24. März 2019 im MAKK zu sehen ist, präsentiert eine bislang unveröffentlichte Privatsammlung mit nahezu allen von Warhol konzipierten und produzierten Plattencover, zahlreichen Skizzen und Entwürfen, sowie Filmen, Hörbeispielen, Fotografien und weiteren Arbeiten des Künstlers, die das Zusammenspiel von Medien, Kunst und Musik anschaulich aufzeigen. Zu seinen bekanntesten Cover-Gestaltungen gehören u.a. die des Rolling Stones Albums „Sticky Fingers“ und die Banane auf dem Album „The Velvet Underground & Nico“.

Warhol, der dieses Jahr 90 Jahre alt geworden wäre, hat die Ästhetik der zeitgenössischen Plattencover-Gestaltung mit seinen Zeichnungen, Siebdrucken, Fotografien und Collagen sowie der für seinen Stil typischen Verwendung kalligrafischer und dreidimensionaler Elemente entscheidend geprägt. Die über einen Zeitraum von 40 Jahren entstandenen Werke dokumentieren Warhols künstlerischen Werdegang und die für sein Werk prägende Idee der seriellen Kunst.

Weitere Informationen zur Ausstellung sind auf der Website des MAKK gebündelt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung