Quantron beschleunigt Dekarbonisierung im Personentransport

Der Fokus sollte nicht nur auf Neufahrzeugen, sondern auch auf den Bestandsflotten liegen.

Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner ist Vorsitzender des Deutschen Verkehrsforums (DVF). Quantron ist dort seit Januar 2022 Mitglied. (Foto: DVF)
Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner ist Vorsitzender des Deutschen Verkehrsforums (DVF). Quantron ist dort seit Januar 2022 Mitglied. (Foto: DVF)
Claus Bünnagel

Um den Verkehr schnellstmöglich zu dekarbonisieren, rüstet die Quantron AG Bestands- und Gebrauchtfahrzeuge von Diesel- auf emissionsfreie Elektroantriebe um. Diese erhalten dadurch quasi ein zweites, nunmehr umweltfreundliches Leben und tragen so elementar für Klimaschutz und Ressourcenmanagement im Verkehrssektor bei.

Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner, Vorsitzender des Präsidiums Deutsches Verkehrsforum (DVF), würdigte dieses Engagement auf einer gemeinsamen Pressekonferenz:

Der Repowering-Ansatz der Quantron AG, dieselbetriebene Nutzfahrzeuge auf emissionsfreie Antriebstechnologien umzurüsten, ermöglicht eine schnellere Umstellung des Lkw- und Busverkehrs auf klimaneutrale Antriebe. Zeit ist ein wesentlicher Faktor für die Klimabilanz.

Deshalb dürfe der Fokus angesichts der ambitionierten Klimaziele der neuen Bundesregierung „nicht nur auf Neufahrzeugen liegen“, sondern müsse sich auch auf die Bestandsflotten richten. Für den Vorsitzenden des Präsidiums Deutsches Verkehrsforum ist „ein Refit der vorhandenen Fahrzeugflotte eine sehr sinnvolle Maßnahme“.

Dass Quantron auf dem richtigen Weg ist, zeigt die jüngste Auszeichnung des Unternehmens mit dem „Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2022“.

Printer Friendly, PDF & Email