Werbung
Werbung
Werbung

Pilotprojekt Rufbus im Landkreis Lüneburg

Pilotprojekt für mehr Mobilität im ländlichen Raum ist Mitte August an den Start gegangen.

Das Rufbus-Projekt soll die Mobilität im ländlichen Raum verbessern. (Foto: Frank Möller, VLP)
Das Rufbus-Projekt soll die Mobilität im ländlichen Raum verbessern. (Foto: Frank Möller, VLP)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

"Jede Haltstelle erreichbar. 365 Tage im Jahr." Mit diesem Slogan wirbt die Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (vlp) für ihr Rufbus-Pilotprojekt, das bislang in der Gemeinde Amt Neuhaus umgesetzt wird. Die Fahrgäste können den Rufbus telefonisch unter der Woche (Montag bis Samstag) von sechs bis 18 Uhr mit einer Vorlaufzeit von zwei Stunden bestellen. Für am Sonntag geplante Fahrten gilt ein Reservierungs-Vorlauf von zwei Tagen.

Für jede Rufbuszone gibt es einen eigenen Fahrplan. Der Bus fährt zur genannten Richtzeit an der im Fahrplan angegebenen Haltestelle los und steuert nur diejenigen Kurse des Fahrplans an, die tatsächlich benötigt werden. Auch Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder finden grundsätzlich im Rufbus Platz. Die Mitnahme muss in jedem Fall bei der Bestellung angegeben werden und hängt von der Fahrzeugkapazität ab. Ab Dezember 2019 soll das Projekt auf den gesamten ländlichen Bereich im Landkreis ausgedehnt werden, für alle Fahrten gilt der HVV-Tarif.

Weitere Informationen sowie die Fahrpläne sind auf der Webseite des Landkreises Lüneburg verfügbar.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung