IT-TRANS: 75 % der Ausstellungsfläche gebucht

Die „Internationale Fachmesse und Konferenz für intelligente Lösungen im öffentlichen Personenverkehr“ öffnet vom 8. bis 10. März 2022 in Karlsruhe ihre Pforten.

Die IT-TRANS findet vom 8. bis 10. März 2022 und damit zum siebten Mal statt. (Foto: Messe Karlsruhe)
Die IT-TRANS findet vom 8. bis 10. März 2022 und damit zum siebten Mal statt. (Foto: Messe Karlsruhe)
Claus Bünnagel

Während der 7. IT-TRANS vom 8. bis 10. März 2022 werden auf rund 28.000 m2 in zwei Hallen der Messe Karlsruhe digitale vernetzte Mobilitätssysteme präsentiert. Diese sind sowohl an den individuellen Bedürfnissen des Fahrgasts ausgerichtet und auf eine flexible on-demand-Kombination verschiedener Verkehrsträger aufgebaut als auch Lösungen für Verkehrsunternehmen und deren Verkehrsplanung, Flottenmanagement oder Personalplanung. Neben der Fachmesse lädt die begleitende „Konferenz für intelligente Lösungen im öffentlichen Personenverkehr“ mit 150 Referenten in 30 Sessions zu praxisnahen Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops ein. 

Nachdem die IT-TRANS 2020 aufgrund der Entwicklungen rund um das Coronavirus abgesagt werden musste, freuen wir uns sehr, die internationale Fachwelt des öffentlichen Personenverkehrs in unseren Messehallen wieder begrüßen zu dürfen. Die Relevanz unseres Messethemas ist nach wie vor hoch: Bereits 190 Aussteller aus 27 Ländern haben ihre Standflächen gebucht, das entspricht 75 % der Gesamtfläche. (Projektleiter Jochen Georg)

Lösungen für neue Herausforderungen 

Eine zentrale Rolle der IT-TRANS werden auch 2022 pandemiebedingte Herausforderungen und Entwicklungen spielen. 

Die Auswirkungen der Pandemie werden unsere Branche noch über Jahre begleiten. Gerade im Hinblick auf die Veränderungen im Arbeitsalltag, z.B. die vermehrte Verlagerung ins Homeoffice, arbeiten wir an flexiblen und bedürfnisorientierten Lösungen für unsere Fahrgäste. (Dr. Alexander Pischon, Geschäftsführer des Karlsruher Verkehrsverbunds)

So kommen alternative Mobilitätskonzepte wie Mobility-as-a-Service (MaaS) dem Bedürfnis des Fahrgasts nach Flexibilität und Komfort entgegen. Auch dem erhöhten Informationsbedürfnis der Fahrgäste soll mit intelligenten Softwarelösungen entsprochen werden. 

Eine der zentralen Anforderungen bildet die Echtzeitinformation über die Auslastung der Fahrzeuge. Der ÖPNV sieht sich vor die Herausforderung gestellt, sicherzustellen, dass Busse und Bahnen nicht überfüllt sind – auch über die Pandemie hinaus. Auch mit ihren anderen Kernthemen widmet sich die IT-TRANS mit ihrer begleitenden dreitägigen Konferenz der zunehmend vielfältigen, digital vernetzten und urbanen Mobilität: So gehören das kontaktlose Ticketing, 5G und Telekommunikation, der Einsatz Künstlicher Intelligenz, Autonomes Fahren, On-demand-Mobilitätsangebote ebenso wie Datenspeicherung und -kontrolle zu den Schwerpunktthemen des globalen Branchentreffens und der zahlreichen Fachvorträge der Konferenz.

Printer Friendly, PDF & Email