Corona-Virus: IT-TRANS verschoben

Die jüngsten Entwicklungen haben die Organisatoren dazu veranlasst, die Veranstaltung zu verschieben.

Die IT-TRANS 2020 ist verschoben worden aus: Wegen der Corona-Virusepidemie hatten viele Aussteller, Redner und Verbände zurückgezogen. (Foto: Pixabay/freakwave)
Die IT-TRANS 2020 ist verschoben worden aus: Wegen der Corona-Virusepidemie hatten viele Aussteller, Redner und Verbände zurückgezogen. (Foto: Pixabay/freakwave)
Claus Bünnagel

Die Sicherheit steht an erster Stelle, deshalb haben die UITP (Internationaler Verband für öffentliches Verkehrswesen) und die Messe Karlsruhe sich dazu entschieden, die IT-TRANS zu verschieben. 

Wir haben die Situation jeden Tag beobachtet und die Informationen und Ratschläge der lokalen Behörden aufmerksam verfolgt. Die Sicherheit und das Wohlergehen aller unserer Aussteller, Delegierten und Besucher hat für uns immer oberste Priorität, deshalb glauben wir, dass dies die richtige Entscheidung für alle Beteiligten ist und schätzen ihr Verständnis und ihre Unterstützung. (UITP-Generalsekretär Mohamed Mezghani und Messe-Karlsruhe-Geschäftsführerin Britta Wirtz)

Die Fachmesse und Konferenz 

Die IT-TRANS Internationale Konferenz und Fachmesse für intelligente Lösungen im öffentlichen Verkehr ist die größte Veranstaltung weltweit, die sich der Digitalisierung des öffentlichen Verkehrs widmet und sollte in der Messe Karlsruhe vom 3. bis 5. März 2020 stattfinden. Zeitgleich zur IT-TRANS hätte die Taxi- und Ride-hailing-Konferenz stattgefunden, die nun auch verschoben ist. Der neue Termin wird zeitnah mitgeteilt. 

Hintergrund 

Die Anfragen und gesundheitlichen Bedenken der IT-TRANS-Teilnehmer haben in dieser Woche deutlich zugenommen, da die Medienberichte immer alarmierender wurden. Weltweit erwägen immer mehr Länder und lokale Behörden, internationale Reisen oder die Organisation von Großveranstaltungen einzuschränken oder mit Auflagen zu versehen. Darüber hinaus hat eine wachsende Zahl wichtiger Unternehmen mit Sitz in der EU eigene Geschäftsreisebeschränkungen für ihre Mitarbeiter erlassen bis hin zu Verboten, sich an Messen oder Kongressen zu beteiligen. 

Rückzug von Aussteller und Rednern

Auch namhafte Aussteller der IT-TRANS, wichtige Redner sowie Konferenzteilnehmer und einige der unterstützenden Verbände haben sich von ihrer Teilnahme an der Veranstaltung zurückgezogen. Angesichts dieser extremen Umstände sind UITP und Messe heute zu dem Schluss gekommen, dass sie die von ihren Partnern erwartete sichere und ruhige Umgebung nicht gewährleisten können und haben daher mit Bedauern beschlossen, die Veranstaltung zu verschieben. Weitere Informationen werden in den kommenden Tagen verfügbar sein, entsprechend der weiteren Entwicklung. 

Für allgemeinere Informationen zum Corona-Virus informieren die zuständigen Behörden auf den zur Verfügung gestellten Informationskanäle, z.B. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Printer Friendly, PDF & Email