Stabwechsel bei Volvo Busse: Gerd Schneider übernimmt

Thomas Hartmann, der die Geschicke bei Volvo Busse seit 2012 gelenkt hat, verabschiedet sich in den Ruhestand.

Generationenwechsel an der Spitze der Volvo Busse Deutschland GmbH: Gerd Schneider (l.) übernimmt zum 1. Dezember den Staffelstab von Thomas Hartmann. (Foto: K. Krämer)
Generationenwechsel an der Spitze der Volvo Busse Deutschland GmbH: Gerd Schneider (l.) übernimmt zum 1. Dezember den Staffelstab von Thomas Hartmann. (Foto: K. Krämer)
Martina Weyh

Die Volvo Busse Deutschland GmbH steht ab 1. Dezember 2020 unter neuer Leitung: Gerd Schneider übernimmt die Geschäftsführung von seinem Vorgänger Thomas Hartmann, der in den Ruhestand geht. Der designierte Nachfolger wird zugleich auch die Funktion des Cluster-Managers für Deutschland und die Schweiz innerhalb der Volvo Bus Corporation übernehmen, die ihren zentralen Firmensitz in Göteborg/Schweden hat, teilt das Unternehmen mit.

„Mit Gerd Schneider begrüßen wir einen erfahrenen Manager im Mobility-Segment und freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit“, erklärt Håkan Agnevall, Präsident der Volvo Bus Corporation. „Ich bin fest davon überzeugt, dass er gemeinsam mit seinem Team die Herausforderungen unserer nächsten Schritte in Deutschland und der Schweiz meistern wird. Für die Volvo Bus Corporation wird Gerd Schneider eine wertvolle Unterstützung bei der Ausweitung unserer Perspektiven und der Fortsetzung unseres Erfolgs auf dem europäischen Markt sein.“

Zuvor hatte der 49-jährige Diplom-Wirtschaftsingenieur über 20 Jahre lang unterschiedliche Führungspositionen in der Vertriebsleitung des Konzernbereichs Voith Turbo in Deutschland und Kanada inne. Zuletzt war Schneider als Senior Vice President für alle globalen Key Accounts im Nutzfahrzeug- und Bahnsegment der Mobilitätssparte bei Voith Turbo verantwortlich.

„Die erfolgreiche Einarbeitungszeit über mehrere Monate hinweg ist ein unschätzbar wertvoller Einstieg für mich gewesen“, dankt Gerd Schneider seinem Vorgänger für den reibungslosen Stabwechsel. „Der nahtlose Übergang ermöglicht es mir, sofort voll einzusteigen und die Umsetzung wichtiger Aufgabenfelder weiter voranzutreiben.“

Mit Thomas Hartmann bleiben strategische Meilensteine verbunden, die das Unternehmen in den vergangenen Jahren geprägt sowie maßgeblich zum Unternehmenserfolg und zur Etablierung der Marke Volvo auf dem deutschen und Schweizer Omnibusmarkt beigetragen haben, würdigt Håkan Agnevall das Schaffen von Thomas Hartmann in den vergangenen Jahren. Zu dessen herausragendsten Erfolgen zählten die erfolgreiche Umsetzung der Elektrifizierungsstrategie im Stadtbussegment ebenso wie die Einführung der neuen Reisebusgeneration Volvo 9700/9900 in Deutschland und der Schweiz.

Printer Friendly, PDF & Email