Knorr-Bremse: Sigrid Nikutta wird neues Mitglied im Aufsichtsrat

Nikutta folgt auf Thomas Enders, der den Konzern verlässt und aus dem Aufsichtsrat ausscheidet.

Neues Aufsichtsratsmitglied bei Knorr-Bremse – Sigrid Nikutta. (Foto: Deutsche Bahn AG, Max Lautenschläger)
Neues Aufsichtsratsmitglied bei Knorr-Bremse – Sigrid Nikutta. (Foto: Deutsche Bahn AG, Max Lautenschläger)
Martina Weyh

Neubesetzung im Aufsichtsrat – Sigrid Nikutta, seit 2020 Vorstand Güterverkehr der Deutsche Bahn AG, wird am 24. Mai zum neuen Mitglied des Aufsichtsrates gewählt – sie übernimmt den Staffelstab von Thomas Enders, der sein Mandat wegen neuer unternehmerischer Herausforderungen niederlegt und aus dem Aufsichtsrat ausscheidet.

Der Aufsichtsrat dankt Herrn Dr. Enders für sein großes Engagement vor allem im Strategieausschuss des Unternehmens, wo er in den vergangenen zwei Jahren mit vielen Anregungen zum Erfolg der Knorr-Bremse beigetragen hat.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Frau Dr. Nikutta eine ausgewiesene Branchenkennerin als neues Mitglied für den Aufsichtsrat der Knorr-Bremse gewinnen konnten. Ihre umfassende und langjährige Expertise der internationalen Bahn- und Logistikbranche ist für Knorr-Bremse als einem weltweit aktiven Hightech-Unternehmen eine wertvolle Bereicherung“, so Prof. Klaus Mangold, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Nikutta leitete als Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb das größte Nahverkehrsunternehmen in Deutschland, die Berliner Verkehrsbetriebe. Sie ist heute im Vorstand der Deutsche Bahn AG für den Güterverkehr verantwortlich und leitet zugleich als Vorstandsvorsitzende die DB Cargo AG.

Printer Friendly, PDF & Email