VDV: Oliver Wolff vorzeitig als Hauptgeschäftsführer bestätigt

Das Präsidium des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen hat den Vertrag um weitere drei Jahre verlängert.

Seit 2011 leitet Oliver Wolff als VDV-Hauptgeschäftsführer die Geschicke des Branchenverbandes. (Foto: VDV)
Seit 2011 leitet Oliver Wolff als VDV-Hauptgeschäftsführer die Geschicke des Branchenverbandes. (Foto: VDV)
Martina Weyh

Laufzeit bis 2027 – auf den einstimmigen Vorschlag des VDV-Vorstands hin, hat das Präsidium des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) den Vertrag des Hauptgeschäftsführers Oliver Wolff vorzeitig um weitere drei Jahre verlängert.

Seit neun Jahren leitet der Jurist Oliver Wolff als geschäftsführendes Präsidiumsmitglied hauptamtlich den Branchen-Spitzenverband VDV.

„Wir wollen gerade in diesen außergewöhnlichen und unsicheren Zeiten ein wichtiges Zeichen für Kontinuität setzen und enger zusammenrücken. Insbesondere die finanziellen Herausforderungen für unsere Branche werden in nächster Zeit erheblich zunehmen. Deshalb ist es wichtig, dass wir weiterhin einen erfahrenen und etablierten Experten und Fachmann an der Spitze des Hauptamts haben“, so VDV-Präsident Ingo Wortmann.

Wolff habe in den vergangenen Jahren entscheidend dazu beigetragen, dass viele Probleme der Branche letztlich positiv gelöst wurden, heißt es in der Mitteilung des VDV.

Printer Friendly, PDF & Email