Werbung
Werbung
Werbung

Personalie: Franz-Josef Grasmann neuer LBO-Schatzmeister

66-jähriger Busunternehmer zudem Bezirksvorsitzender von Unterfranken.

 Das neue Präsidiumsmitglied Franz-Josef Grasmann engagiert sich im LBO seit 22 Jahren. (Foto: LBO)
Das neue Präsidiumsmitglied Franz-Josef Grasmann engagiert sich im LBO seit 22 Jahren. (Foto: LBO)
Werbung
Werbung
Uta Madler

Franz-Josef Grasmann, Busunternehmer aus Hafenlohr, wurde in der Sitzung des Vorstandes des Landesverbandes Bayerischer Omnibusunternehmen e.V. (LBO), München, Mitte Juni in das Präsidium des Verbands gewählt.

Grasmann bisher Bezirksvorsitzender

Der 66-Jährige nimmt nach Aussagen des Verbands seither die Funktion des Schatzmeisters wahr. Außerdem sei Grasmann seit 1995 Bezirksvorsitzender von Unterfranken im LBO-Vorstand und vertritt dort die Interessen der rund 180 unterfränkischen Busunternehmer. Insgesamt bündelt der LBO die Belange von rund 1.200 bayerischen Busunternehmen, die mit 17.000 Beschäftigten und 10.000 Bussen im Nah-, Schüler-, Fern- und Reisebusverkehr tätig sind.

Neues Präsidium des LBO

Das LBO-Präsidium besteht neben Grasmann aus Präsidentin Dr. Sandra Schnarrenberger (busplaner berichtete) aus Neu-Ulm, den beiden Vizepräsidenten Hans Baumann aus München und Hans Amberger aus Rottenburg/Laaber sowie Rechtsanwalt Horst Schilling aus München als geschäftsführendes Präsidialmitglied.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung