Karin Urban jetzt im Vorstand der European Tourism Association

Das neue Vorstandsmitglied ist auch für die Finanzen des Verbandes zuständig.

Die Interessen der deutschen Tourismusbranche auf europäischer Ebene einzubringen, ist das erklärte Ziel des neuen ETOA -Vorstandsmitglieds Karin Urban. (Foto: ETOA)
Die Interessen der deutschen Tourismusbranche auf europäischer Ebene einzubringen, ist das erklärte Ziel des neuen ETOA -Vorstandsmitglieds Karin Urban. (Foto: ETOA)
Martina Weyh

Die langjährige Geschäftsführerin von Hotels & More und seit September 2017 Non-Executive Director der Muttergesellschaft Tour Partner Group, Karin Urban wurde nach einjähriger Tätigkeit im Beirat der European Tourism Association (ETOA) in den Vorstand des Verbandes berufen. Darüber hinaus trägt sie als Schatzmeisterin die Verantwortung für die Finanzen.

 „Mein Ziel ist es, in dieser verantwortungsvollen Position meinen Beitrag zur Verbandsarbeit auf europäischer Ebene zu leisten und dabei die Interessen der deutschen Tourismusbranche einzubringen“, so Karin Urban.

ETOA hat aktuell rund 1.100 Mitglieder. Dazu gehören Reiseveranstalter und Wholesaler aus der ganzen Welt sowie Hotels und Hotelketten, Tourismusorganisationen und sonstige touristische Dienstleister in Europa. Der Verband bietet seinen Mitgliedern ein umfangreiches Programm an Veranstaltungen, Workshops und Seminaren zur Erweiterung des Netzwerks und zur Förderung des wirtschaftlichen Erfolges.

Darüber hinaus engagiert sich ETOA auf politischer Ebene für die Interessen seiner Mitglieder im Hinblick auf Besteuerung, Zugangsbeschränkungen und Visabestimmungen, mit dem Ziel Wachstumsbarrieren abzubauen und die Bedeutung des Wirtschaftsfaktors Tourismus in Europa zu stärken.

Printer Friendly, PDF & Email