Ungarn: Neue Mauttarife 2024

Der Preis für die Zehn-Tages-Vignette für Busse (Kategorie B2) erhöht sich von 17.730 auf 20.640 Forint (+7,66 Euro).

Ab 1. Januar 2024 wird das Mautsystem in Ungarn reformiert. (Foto: Pixabay)
Ab 1. Januar 2024 wird das Mautsystem in Ungarn reformiert. (Foto: Pixabay)
Claus Bünnagel

Ab 1. Januar 2024 wird das Mautsystem in Ungarn reformiert, was mit einer Anhebung der Mauttarife einhergeht. Der Preis für die Zehn-Tages-Vignette für Busse (Kategorie B2) erhöht sich dann von 17.730 auf 20.640 Forint (+7,66 Euro). Ein offizieller Mautrechner sowie die neue Preistabelle 2024 sind online.

Weitere Änderungen

Ab 1. März 2024 soll eine Ein-Tages-Vignette eingeführt werden. Außerdem wird das mautpflichtige Straßennetz erweitert. Die Autobahn M0 wird mit einbezogen (Abschnitt zwischen M5 und M1). Darüber hinaus werden zwei neue Umweltklassifizierungen eingeführt: schadstoffarme Fahrzeuge und schadstofffreie Fahrzeuge (Definition laut Nr. 11 und 12 des Artikels 3 der Verordnung (EU) 2019/1242).

Weitere Informationen hier.