Tschechien: Neues elektronisches Mautsystem

Hier eine Übersicht der wichtigsten Neuerungen und bestehenden Regelungen.

Tschechien hat zum 1. Januar sein elektronisches Mautsystem aktualisiert. (Grafik: Pixabay)
Tschechien hat zum 1. Januar sein elektronisches Mautsystem aktualisiert. (Grafik: Pixabay)
Claus Bünnagel

Das elektronische Mautsystem in Tschechien wurde zum 1.1.2021 geändert. Die Mautsätze bestehen nun aus der Straßenbenutzungsgebühr, der Luftverschmutzungsgebühr und der Betriebslärmgebühr. Die neuen Mautsätze 2021 sind abrufbar unter https://mytocz.eu/de/etoll/toll-rates-2021 (auf Deutsch). 

Weitere Infos unter https://mytocz.eu/de (auf Deutsch), der Servicehotline 00420/243243243 oder info@mytocz.eu 

Mautboxen deaktivieren sich bei Nichtnutzung nach zwölf Monaten 

Am 1. Dezember 2019 wurde in Tschechien ein neues Mautsystem für Fahrzeuge über 3,5 t eingeführt. Damit einhergehend mussten neue Mautboxen angeschafft werden. Zu beachten ist, dass sich die neuen Mautboxen automatisch deaktivieren, wenn sie zwölf Monate lang nicht genutzt werden. Bei einer späteren Fahrt ist die Reaktivierung nicht mehr möglich. Dies kann zur Folge haben, dass die gezahlte Kaution oder vorausgezahlte Maut (bei Prepaid-Boxen) verloren geht. Nutzer werden daher ca. einen Monat vor Ablauf vom tschechischen Mautbetreiber per E-Mail darüber informiert. 

Das elektronische Gerät (On-Board-Unit) kann wie folgt zurückgegeben werden: 

  • persönlich bei der Vertriebsstelle oder der Kontaktstelle 
  • per Post mit einem ordnungsgemäß ausgefüllten Antragsformular (einschließlich vollständiger Bankdaten) an Annex NET s.r.o., České družiny 5, 160 00 Praha 6, Czech Republic 

Nähere Informationen zur Rückgabe sind abrufbar unter https://mytocz.eu/de/obu/return (auf Deutsch).

Printer Friendly, PDF & Email