Nostalgischer Eyecatcher

Romantische Straße mit "Roter Bus" ausgezeichnet
Askin Bulut

Die Romantische Straße schloss den diesjährigen RDA-Workshop erfolgreich ab und wurde zudem für ihre „optimale“ Standgestaltung mit dem RDA-Workshop-Preis „Roter Bus“ ausgezeichnet. In seiner Laudatio würdigte Manfred Schürmann als Vorsitzender des Beirats der RDA-Workshop und Touristik-Service GmbH den Auftritt:

„Unter dem Dach der zur internationalen Marke aufgestiegenen Romantischen Straße mit ihren 24 Millionen Tagesbesuchern zeichnete sich der Gemeinschaftsstand mit Mitgliedsorten, Hotels und Partnern der Touristik Arbeitsgemeinschaft als Unteraussteller durch seine klare image- und verkaufsfördernde Konzeption mit vielseitigen Informationen und buchbaren Gruppenreise-Angeboten aus“. Als weitere Kriterien für den Juryentscheid nannte Schürmann den „eindeutigen Bezug und das Bekenntnis zu Bus und Bustouristik“ und den Oldtimerbus als „nostalgischen Eyecatcher“.

Jürgen Wünschenmeyer, Geschäftsführer der Romantische Straße Touristik Arbeitsgemeingemeinschaft ist mit seiner Teilnahme am diesjährigen RDA-Workshop zufrieden. Die Aussteller am Gemeinschaftsstand der Romantischen Straße seien insgesamt mit dem Verlauf der drei Messetage äußerst zufrieden, sagte er. Zahl und Qualität der Verkaufsgespräche hätten in diesem Jahr ihre Erwartungen an den Workshop übertroffen, so Wünschenmeyer weiter. „Unser Konzept mit einer größeren Standfläche, dem durchgängigen Erscheinungsbild im Gelb und Blau der Romantischen Straße und insbesondere die intensive Marktbearbeitung im Vorfeld seitens unserer Standpartner und der Arbeitsgemeinschaft selbst haben sich ausgezahlt“, betonte er.

Printer Friendly, PDF & Email