RVK bestellt zum vierten Mal Wasserstoffbusse von Solaris

Die Regionalverkehr Köln GmbH hat erneut 20 Brennstoffzellenbusse geordert.

Weitere elf Einheiten vom Typ Urbino 18 hydrogen werden die Flotte der RVK ab 2025 verstärken. (Foto: RVK)
Weitere elf Einheiten vom Typ Urbino 18 hydrogen werden die Flotte der RVK ab 2025 verstärken. (Foto: RVK)
Franziska Neuner

Neun der bestellten Busse sind Urbino 12 hydrogen mit einer Länge von 12 m, die weiteren elf Fahrzeuge vom Typ Urbino 18 hydrogen. Die Auslieferung ist für die erste Hälfte des Jahres 2025 geplant.

Garantierte Reichweite

Die bestellten Modelle sind mit Brennstoffzellen mit einer Leistung von 70 kW (Solo) bzw. 100 kW (Gelenkbus) ausgestattet. Die garantierte Reichweite beider Fahrzeuge beträgt 350 km, unabhängig von atmosphärischen und topografischen Bedingungen.

H2-Flotte wächst weiter

Aktuell sind 46 Brennstoffzellenbusse im Einsatz, weitere 18 Einheiten in Produktion. Nach Lieferung wird die H2-Busflotte in Köln insgesamt 84 Solaris-Busse umfassen.

"Schritt für Schritt kommen wir unserem Ziel näher, ganz ohne lokale Emissionen im Nahverkehr auszukommen. Gemeinsam mit den Kommunen und unserem Verkehrsverbund haben wir sehr früh in Wasserstofflösungen und die entsprechende Infrastruktur investiert. So verfügen wir als großes regionales Verkehrsunternehmen bereits über ein komplettes Wasserstoffmobilitätsnetz", berichtet RVK-Geschäftsführer Dr. Marcel Frank.