Regionalverkehr Oberbayern (RVO) nimmt den 500. Setra in Betrieb

Insgesamt wird die Evobus-Marke 15 Busse der MultiClass 400 an die RVO ausliefern
Redaktion (allg.)
Die Regionalverkehr Oberbayern (RVO) GmbH hat ihren 500. Omnibus der Marke Setra in Dienst gestellt. Setra-Markensprecher Werner Staib sagte bei der feierlichen Übergabe des Jubiläumsfahrzeuges S 415 NF: „Die RVO hat uns durch alle Baureihen stets mit großem Vertrauen begleitet. Dies ist die beste Basis für eine erfolgreiche Partnerschaft.“ Auch RVO-Geschäftsführer Veit Bodenschatz betrachtet die Übernahme der neuen Überlandbusse als Meilenstein in der „vertrauensvollen und sehr konstruktiven Zusammenarbeit“ beider Unternehmen: „Ich kann mit Stolz sagen, dass unser großer Verbund in den vergangenen 30 Jahren ein Teil der Setra-Familie geworden ist.“ Von Anfang an setzte das bayerische ÖPNV-Unternehmen auf die Busse der Ulmer Marke. Bereits kurz nach der Gründung im Jahr 1976 orderte das in München ansässige Unternehmen die ersten Neufahrzeuge des Typs S 140 ES. Heute trägt über die Hälfte des Fuhrparkes den Schriftzug "Setra". Insgesamt übernahm die RVO im Neu-Ulmer Setra KundenCenter 15 Fahrzeuge der Setra Überland-Baureihe MultiClass 400, davon sechs Fahrzeuge des Typs S 415 UL sowie neun vom Typ S 415 NF.
Printer Friendly, PDF & Email