Linienverkehr: Südwestbus gewinnt Ausschreibung des KVV

RVS fährt für weitere acht Jahre im Linienbündel Hardt-Ost.
Printer Friendly, PDF & Email
Redaktion (allg.)

Die RVS Regionalbusverkehr Südwest GmbH, Karlsruhe, hat sich laut Deutsche Bahn AG, Berlin, im Wettbewerb um die Busverkehrsleistungen im Linienbündel Hardt-Ost durchgesetzt. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember wird Südwestbus demnach für weitere acht Jahre für den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) fahren.

Das Linienbündel Hardt-Ost umfasst die Buslinien 120 (Staffort–Friedrichstal Ost–Spöck), 121 (Weingarten–Staffort–Blankenloch), 187 (Helmsheim–Obergrombach–Untergrombach–Büchenau), 188 (Bruchsal–Untergrombach–Büchenau) und 189 (Obergrombach–Helmsheim–Heidelsheim–Bruchsal). Zehn Standardbusse, ein Gelenkbus und drei Minibusse kommen laut der DB zum Einsatz. Die fünf Buslinien, drei davon reine Schülerverkehre, umfassen demnach knapp über 500.000 Fahrplankilometer.

(kb)