Chiemsee-Ringlinie startet am 22. Mai

Fünfmal täglich verbindet die Rad- und Wanderbuslinie Schiffsanlegestellen und Bahnhöfe mit allen größeren Erholungs- und Badegebieten rund um das „Bayerische Meer“.

Mehrmals täglich starten in der Sommersaison zwei Busse etwa gleichzeitig von Prien und von Chieming nach Süden und umrunden den Chiemsee gegenläufig. Sie halten an über 40 Stationen rund um den See. (Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus/Julia Zäch)
Mehrmals täglich starten in der Sommersaison zwei Busse etwa gleichzeitig von Prien und von Chieming nach Süden und umrunden den Chiemsee gegenläufig. Sie halten an über 40 Stationen rund um den See. (Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus/Julia Zäch)
Martina Weyh

Nachhaltiger und umweltfreundlicher Tourismus – vom 22. Mai bis zum 3. Oktober ist die Chiemsee-Ringlinie (RVO-Linie 9586) fünfmal am Tag zwischen 08:45 Uhr und 18:15 Uhr rund um den See unterwegs. Die dort eingesetzten Busse mit Anhänger haben Platz für bis zu 22 Fahrräder und E-Bikes. Hunde habe freie Fahrt in der Chiemsee. Im konkreten Einzelfall entscheidet aber immer der Busfahrer.

Umfängliche Anbindung

Neben den Haltestellen an Schiffsanlegestellen, Bahnhöfen und allen größeren Erholungs- und Badegebieten werden darüber hinaus acht Naturbeobachtungsstationen angefahren, u.a. die barrierefreie Aussichtsplattform in Chieming. Auch die umweltpädagogische Hütte an der Prienmündung und Ziele wie die Eggstätt-Hemhofer-Seenplatte stehen auf dem Linienplan.

Entlang des Streckenwegs gibt es zudem zertifizierte Fahrradständer, Gepäckschließfächer und E-Tankstellen, an denen die Aufladung kostenlos rund um die Uhr möglich ist.

Weiterführende Informationen gibt es hier » und im Video.

Aussagen in diesem Video müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.
Printer Friendly, PDF & Email