Werbung
Werbung
Werbung

Smart City: Verkehrsoptimierung in Echtzeit

Intelligente Straßenbeleuchtung „SMIGHT Traffic“ analysiert Verkehrsdaten.
Die intelligenten Straßenleuchten können auch mit Ladetechnik für Elektroautos bestückt werden. (Foto: PTV Planung Transport Verkehr AG)
Die intelligenten Straßenleuchten können auch mit Ladetechnik für Elektroautos bestückt werden. (Foto: PTV Planung Transport Verkehr AG)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Marke „SMIGHT“ (Smart City Light) der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) und die PTV Group haben, wie die Unternehmen bekanntgaben, eine Entwicklungsinitiative gestartet, die den städtischen Verkehr in Echtzeit optimieren soll. „SMIGHT Traffic“ vereine die Vorteile einer intelligenten Verkehrserfassung mit innovativer Software, um Verkehrsflüsse analysieren, vorausschauend planen und so die Verkehrsbelastung gezielt reduzieren zu können.

Smarte Technik

Bei der Lösung für Städte und Gemeinden kommen intelligente Straßenbeleuchtung und Multifunktionsmasten zum Einsatz. Diese lassen sich laut PTV beispielsweise mit öffentlichem WLAN, Ladetechnik für Elektroautos oder auch Sensorik zur Erfassung von Verkehrs- oder Umweltdaten ausstatten. Die Software des Technologieentwicklers erfasst dann die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer und überträgt die Daten an die Smart-City-Plattform „SMIGHT IQ“. Dort würden sie als Echtzeitsimulation abgebildet und sollen eine vorausschauende Analyse der Verkehrssituationen ermöglichen. Städte- und Verkehrsplaner sollen so dank einer breiteren Datengrundlage den Verkehr besser aktiv steuern. Auch bereits gesammelte, historische Daten können für die strategische Verkehrsplanung und -modellierung berücksichtigt werden, wie der Entwickler mitteilt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung