Shell übernimmt Schnellladespezialist SBRS

Der Ölkonzern steigt damit in den Markt für E-Bus-Ladeinfrastruktur ein.

DC-Ladelösungen mit hoher Leistungsabgabe sind eine Spezialität von SBRS Charging Solutions. (Foto: Schaltbau Holding AG)
DC-Ladelösungen mit hoher Leistungsabgabe sind eine Spezialität von SBRS Charging Solutions. (Foto: Schaltbau Holding AG)
Claus Bünnagel

Shell hat den Schnellladespezialisten SBRS Charging Solutions von der Schaltbau Holding AG übernommen. Dieser hat sich in den letzten Jahren mit zahlreichen Referenzprojekten u.a. in Köln, Osnabrück und Münster als einer der Marktführer für E-Bus-Schnellladelösungen in Deutschland etabliert. Nach eigenem Bekunden will Schaltbau seine E-Mobility-Aktivitäten vor allem auf das Komponentengeschäft fokussieren und sieht deshalb beim Infrastrukturanbieter Shell bessere Entwicklungschancen für SBRS Charging Solutions. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe. Vollzug wird im Laufe des Jahres erwartet. Über den Kaufpreis und weitere Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. 

Die Elektrifizierung von Flotten durch E-Nutzfahrzeuge hat sich für viele unserer Geschäftskunden zu einer Schlüssellösung entwickelt. (István Kapitány, Global Executive Vice President von Shell Mobility und Vorsitzender des Beirats von Shell Deutschland)

Aufspaltung in Charging Solutions und Rail Solutions

Die SBRS GmbH mit Sitz in Dinslaken war historisch in zwei unterschiedlichen Geschäftsfeldern tätig: zum einen im Bereich Rail Solutions, der vor allem das Refurbishment, also die Modernisierung von Zügen und Schienenfahrzeugen umfasst, zum anderen im Bereich Charging Solutions mit Ladeinfrastrukturlösungen für E-Fahrzeugflotten von Kommunen, Verkehrsbetrieben und Unternehmen.

Diese beiden Geschäftsbereiche wurden am 1. August 2022 rechtlich getrennt. Der ehemalige Rail Solutions-Geschäftsbereich der SBRS GmbH firmiert seit 1. August 2022 unter GEZ GmbH (Gesellschaft für elektrische Zugausrüstung) und ist weiterhin eine 100-prozentige Tochter der Schaltbau Holding AG. Der Geschäftsbereich Charging Solutions verblieb in der SBRS GmbH und wird nun an die Shell Deutschland GmbH veräußert. 

Über die Schaltbau-Gruppe

Die Schaltbau Holding AG gehört mit einem Jahresumsatz von etwa 525 Mio. Euro und etwa 3.000 Mitarbeitern zu den international führenden Anbietern von Systemen und Komponenten für die Verkehrstechnik und die Investitionsgüterindustrie. Die Unternehmen der Schaltbau-Gruppe mit den Kernmarken Pintsch, Bode, Schaltbau und SBRS entwickeln kundenspezifische Lösungen für Bahninfrastruktur, Schienenfahrzeuge sowie Straßen- und Nutzfahrzeuge. Als einer der wenigen Spezialisten für intelligente Energiekonzepte auf Gleichstrombasis ist die Schaltbau-Gruppe darüber hinaus in wachsenden Zukunftsmärkten wie der E-Mobilität tätig.

Printer Friendly, PDF & Email