Operettengenuss im Herzen Wiens

„Die Csárdásfürstin“ im Schlosspark Theresianum
Redaktion (allg.)
Im dritten Jahr ihrer Intendanz beim Wiener Operettensommer im Schlosspark Theresianum in Wien setzen Markus Windberger und Patricia Nessy das populärste Werk von Emmerich Kálmán auf den Spielplan des Festivals: die Csárdásfürstin. Operettendiva und Musicalstar Patricia Nessy schlüpft selbst in die Titelrolle der gefeierten Varietékünstlerin Sylva Varescu, der der junge Fürst Lippert-Weylersheim – dargestellt vom Tenor Eugene Amesmann – ein unstandesgemäßes Eheversprechen gibt, was eine Reihe tragikomischer Verwicklungen auslöst. Begleitet wird die dramatische Liebesgeschichte von temperamentvollen Tanzrhythmen, ungarischem Csárdás bis hin zu Wiener Walzern. Das Metropolitan Kammerorchester Wien musiziert unter der Leitung des amerikanischen Dirigenten Charles Prince Melodien wie „Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht“, „Die Mädis vom Chantant“, „Machen wir’s den Schwalben nach“, „Tanzen möcht’ ich, jauchzen möcht’ ich“ oder „Jaj, mamám, Bruderherz, ich kauf’ mir die Welt“.
Printer Friendly, PDF & Email