Dresdner Kraftwerk wird zur Bühne

Eröffnung der Theaterstätten Mitte Dezember geplant.
Printer Friendly, PDF & Email
Julia Lenhardt

Dresden soll im Winter ein neues kreatives Herz erhalten: Nach Angaben der Dresden Marketing GmbH, Dresden, soll Mitte Dezember das Areal des ehemaligen Heizkraftwerks Dresden-Mitte als neuer Standort der Staatsoperette Dresden sowie des tjg. Theater junge Generation mit einem Festakt eröffnet werden. Die ehemalige Maschinenhalle des Kraftwerks werde künftig als Foyer für beide Theater dienen. Neben den Kulturbetrieben soll das 39.000 Quadratmeter große Areal Büros von Stiftungen, Ateliers, Galerien und Cafés beherbergen und Touristen aus aller Welt ansprechen, so Dresden Marketing.

120 Millionen Euro investiert.

Dresden habe mit stadteigenen Unternehmen 120 Millionen Euro in das Kraftwerk-Areal investiert, um den Standort, der rund 800 Meter vom Dresdner Zwinger entfernt liegt, weiterzuentwickeln. Die Fertigstellung ist laut der Stadt im Jahr 2019 geplant. Die Anlage ging demnach 1839 als Gasanstalt in Betrieb und diente von 1895 bis 1994 als Heizkraftwerk.