Werbung
Werbung
Werbung

München: „Lange Nacht der Musik“ 2020

Am 25. April 2020 ist es wieder soweit – dann startet Münchens Musikveranstaltung der besonderen Art ins neue Jahr.

Ob Swing, Jazz, Klassik oder, oder ... bei der Münchner Musiknacht sind alle Richtungen vertreten. (Foto: Stephan Rumpf)
Ob Swing, Jazz, Klassik oder, oder ... bei der Münchner Musiknacht sind alle Richtungen vertreten. (Foto: Stephan Rumpf)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Eine Nacht, 400 Konzerte – seit zwei Jahrzehnten gehört die „Lange Nacht der Musik“ zum festen Repertoire der bayerischen Landeshauptstadt.  Die Münchner Kultur GmbH koordiniert die verschiedenen Spielorte und zeichnet für die Gesamtorganisation verantwortlich. Von 20 bis 3 Uhr laden über 100 unterschiedliche Spielorte zu Konzerten, Theater und Kabarett. Mit dabei sind sowohl große Häuser wie die Bayerische Staatsoper oder der Gasteig, aber auch kleine Kneipen, Restaurants, Kirchen, Hotels, Clubs und viele eher ungewöhnliche Konzertorte wie die Stadtsparkasse München oder Buchhandlungen laden zum Ohrenschmaus ein.

Abwechslungsreichtum ist das Credo der Nacht, jede Musikrichtung ist vertreten, von Klassik über Rock, Pop, Klezmer, Jazz, Bigband, Salsa, Flamenco, Schlager, Funk & Soul bis hin zu Chören und Volksmusik.

Im Ticketpreis von 18 Euro für alle Veranstaltungen ist auch der Fahrpreis der MVG-Shuttlebusse inklusive. Die sind die ganze Nacht im 10-Minuten-Takt von Spielort zu Spielort unterwegs.

Das Programm und alle Informationen rund um die Musiknacht gibt es ab kommenden März auf www.muenchner.de/musiknacht

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung