Kreuzfahrten: Neues Schaufelradschiff bei CroisiEurope

Kreuzfahrt nach Prag wird bis Ende Oktober angeboten.
Historische Antriebsform, neues Schiff: Die Elbe Princesse II ist das jüngste Mitglied der CroisiEurope-Flotte. (Foto: Oliver Asmussen)
Historische Antriebsform, neues Schiff: Die Elbe Princesse II ist das jüngste Mitglied der CroisiEurope-Flotte. (Foto: Oliver Asmussen)
Julia Lenhardt

Anfang April ist die Elbe Princesse II, das jüngste Mitglied der Flotte von Croisi Europe, die in Deutschland durch die Anton Götten GmbH mit Sitz in Saarbrücken vertreten wird, in Betrieb gegangen. Die erste Kreuzfahrt des Schaufelradschiffes ging nach Unternehmensangaben nach Prag. Die Reise, die bis Ende Oktober wöchentlich angeboten wird, führt über Potsdam, Magdeburg, Wittenberg, Meißen, Dresden und Leitmeritz bis in die tschechische Hauptstadt. Die historische Antriebsform, durch die das Schiff nur einen Tiefgang von 80 Zentimetern hat, macht die Elbe auch bei niedrigem Wasserstand befahrbar, erklären die Verantwortlichen.

Platz für 86 Passagiere

Das neue Schaufelradschiff von CroisiEurope ist 101 Meter lang und 10,5 Meter breit. 86 Passagiere haben auf der Elbe Princesse II Platz. Die 45 Kabinen verfügen über Klimaanlagen, Heizung, einen Flatscreen, Radio, Safe und Minibar. Neben einem Restaurant befindet sich ein großzügiger Barbereich mit Tanzfläche an Bord.

Printer Friendly, PDF & Email