Daimler Buses senkt vorübergehend die Preise für Schulbusfahrer-Trainings

Der Schulbus-Check von Omniplus wird noch bis Ende 2009 angeboten
Redaktion (allg.)
Die Daimler AG hat zum Schuljahresbeginn ihre Initiative für mehr Sicherheit im Schulbusverkehr ausgeweitet. "Die Sicherheit im Schulbusverkehr ist uns ein großes Anliegen", erklärt Hartmut Schick, Leiter von Daimler Buses, am 8. September auf einer Pressekonferenz in Stuttgart. "Deshalb möchten wir Busunternehmer und Schulen bei dieser Aufgabe unterstützen und ermuntern, die Angebote stärker zu nutzen." Konkret kündigte der Topmanager an, die Omniplus-Sicherheitstrainigs für Schulbusfahrer und Schüler bis Ende Oktober mit einem Rabatt von 30 Prozent zu fördern. Die ersten 15 Schulen und Busunternehmen, die sich gemeinsam anmelden, erhalten das Training sogar kostenfrei! Zur Erinnerung: Der reguläre Preis für ein solches Training (an dem bis zu 12 Fahrer und vier Klassen teilnehmen können) liegt bei 1.900 Euro. Bereits im Juli hatte der Bushersteller die Inititative für mehr Sicherheit mit einem kostenlosen Schulbus-Check gestartet. Dieser wird laut Daimler Buses im Rahmen der vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen bzw. Hauptuntersuchungen durchgeführt und umfasst 17 für den Schülerverkehr relevante Punkte, die zusätzlich zu den regulären Prüfungen untersucht werden. Als Ergänzung zum Schulbus-Check bietet Omniplus die gängigsten Zubehör- und Ersatzteile wie Schulbus-Schild, Halteschlaufe, Warnschild und Warnweste Preisen an. Aufgrund der großen Nachfrage sowohl für den Schulbus-Check als auch für die Teile-Aktion hat Omniplus den Aktionszeitraum bis Ende des laufenden Jahres verlängert, heißt es.

Foto: Hartmut Schick, Topmanager bei Daimler Buses
Printer Friendly, PDF & Email