Hilfsinitiative: Kostenloser Urlaub für Opfer der Hochwasserkatastrophe

Die Hotelbesitzerfamilie Lange, Eigentümer des Elbe-Resorts Wittenberge und des Kurhotels Bad Rodach will Flutopfern, die Möglichkeit einer Auszeit geben. Ihre Kollegen rufen sie auf, es ihnen gleich zu tun.

Im Elbe-Resort Wittenberge und im Kurhotel Bad Rodach können sich jeweils drei von der Hochwasserkatastrophe betroffene Familien eine einwöchige kostenlose Auszeit von der belastenden Situation zu Hause nehmen. (Foto: Lange)
Im Elbe-Resort Wittenberge und im Kurhotel Bad Rodach können sich jeweils drei von der Hochwasserkatastrophe betroffene Familien eine einwöchige kostenlose Auszeit von der belastenden Situation zu Hause nehmen. (Foto: Lange)
Martina Weyh

Urlaub schenken und Hoffnung geben – so umschreibt Hotelier Lutz Lange die Gründe für sein caritatives Angebot. Jeweils drei Familien, die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz geworden sind, können in den beiden Häusern Elbe-Resort Wittenberge und Kurhotel Bad Rodach eine Woche kostenlosen Urlaub verbringen.

Es muss sich um nichts gekümmert werden und der Aufenthalt beinhaltet jeweils alle Leistungen, erklärt der Hotelier. Für die Langes ist der Aufruf eine Herzenssache. Ihr Resort liegt direkt an der Elbe und die Familie war selbst schon von Überflutungen betroffen.

„Wir möchten die Gelegenheit geben, dass Betroffene sich einfach ausruhen und sammeln können. Es kostet so viel Kraft, positiv in die Zukunft zu blicken. In unseren Häusern werden Sie Ruhe finden und Zuversicht tanken können“, verspricht Lutz Lange.

Der Aufruf ergeht an die Landesverbände DEHOGA in Rheinland-Pfalz und NRW, vor Ort die Familien auszusuchen, denen mit dem Angebot schnell und unbürokratisch Hilfe geboten werden kann, heißt es in der Pressemitteilung.

Gleichzeitig möchte Hotelier Lange Kollegen in Brandenburg und Bayern dazu ermutigen, sich seiner Initiative anzuschließen. Dafür stellt er die Logistik seiner Verwaltung zur Verfügung, um die gespendeten Nächte zu koordinieren.

„Übernachtungsspenden“ können an Urlaub#hochwasser#ausruhen#elbe-resort# gemeldet werden.

Ansprechpartner bei der Dehoga in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind Anna Roeren-Bergs, Tel.: Tel 0671 298 32 72-33, E-Mail: roeren-bergs@dehoga-rlp.de und Kurt Wehner, Tel.: 02131 7518-200, E-Mail: info@dehoga-nrw.de

Printer Friendly, PDF & Email